December 2, 2022

Beobachtungen des James-Webb-Weltraumteleskops zufolge nach sich ziehen sich die ersten Galaxien unter Umständen viel früher kultiviert qua bisher erdacht.

Die ersten Galaxien nach sich ziehen sich laut Beobachtungen des James-Webb-Weltraumteleskops, die dies Verständnis jener Astronomen obig dies frühe Universum verändern, unter Umständen viel früher kultiviert qua bisher erdacht.

Forscher, die dies leistungsstarke Sternwarte nutzen, nach sich ziehen jetzt Einschränkung in jener Zeitschrift Astrophysical Journal Letters veröffentlicht, die zwei eigenartig helle, eigenartig weit entfernte Galaxien dokumentieren, basierend hinaus Statistik, die in den ersten Tagen nachdem jener Inbetriebsetzung von Webb im Juli gesammelt wurden.

Ihre extreme Leuchtkraft weist hinaus zwei faszinierende Möglichkeiten hin, sagten Astronomen wohnhaft bei einem Pressegespräch jener US-Raumfahrtbehörde am vierter Tag der Woche.

Die erste ist, dass ebendiese Galaxien sehr massereich sind, mit vielen massearmen Sternen wie den heutigen Galaxien, und sich 100 Mio. Jahre nachdem dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren zu repräsentieren begannen.

Dies ist 100 Mio. Jahre früher qua dies derzeit erwartete Finale des sogenannten kosmischen Dunkelzeitalters, qua dies Universum nur Gas und dunkle Materie enthielt.

Eine zweite Möglichkeit ist, dass sie aus „Population III“-Sternen existieren, die noch nie beobachtet wurden, freilich theoretisch nur aus Heliumgas und Wasserstoff bestanden nach sich ziehen, ehe schwerere Elemente existierten.

Da ebendiese Sterne wohnhaft bei extremen Temperaturen so hell brannten, müssten aus ihnen hergestellte Galaxien nicht so massereich sein, um die von Webb gesehene Helligkeit zu exemplifizieren, und hätten sich später repräsentieren können.

„Wir sehen zu diesem frühen Zeitpunkt so helle, so leuchtende Galaxien, dass wir uns wirklich nicht sicher sind, welches hier passiert“, sagte Garth Illingworth von jener University of California in Santa Cruz im Unterschied zu Reportern.

Die schnelle Fund jener Galaxien widersprach fernerhin den Erwartungen, dass Webb ein viel größeres Volumen des Weltraums vermessen müsste, um solche Galaxien zu finden.

„Es ist ein kleinster Teil verblüffend, dass so viele so Tagesanbruch entstanden sind“, fügte jener Astrophysiker Jeyhan Kartaltepe vom Rochester Institute of Technology hinzu.

– Fernstes Sternenlicht –

Es wurde festgestellt, dass die beiden Galaxien ungefähr 450 und 350 Mio. Jahre nachdem dem Urknall für immer existierten.

Dies zweite davon, GLASS-z12 genannt, repräsentiert nun dies am weitesten entfernt entfernte Sternenlicht, dies jemals gesehen wurde.

Je weiter entfernte Objekte von uns weit sind, umso länger dauert es, solange bis ihr Licht uns erreicht, und so bedeutet jener Blick hinaus dies ferne Universum kombinieren Blick in die tiefe Vergangenheit.

Da ebendiese Galaxien so weit von jener Schutzleiter weit sind, wurde ihr Licht, wenn es uns erreicht, durch die Expansion des Universums gestreckt und in den Infrarotbereich des Lichtspektrums verschoben.

Webb kann Wärmestrahlung mit einer weitaus höheren Ausgang wiedererkennen qua jedes Mittel zuvor.

Illingworth, jener dies Papier zu GLASS-z12 mitverfasst hat, sagte im Unterschied zu AFP, die beiden konkurrierenden Hypothesen zu entwirren, wäre eine „echte Herausforderung“, obwohl die Population-III-Idee pro ihn attraktiver sei, da sie keine Wandel bestehender kosmologischer Modelle erfordern würde.

Die Teams wünschen, kurzfristig die leistungsstarken Spektrographeninstrumente von Webb einzusetzen, die dies Licht von Objekten parsen, um ihre detaillierten Eigenschaften aufzudecken, um die Entfernung jener Galaxien zu gegenzeichnen und ihre Zusammensetzung besser zu verstehen.

Dies Atacama Large Millimeter/submillimeter Datenfeld (ALMA), ein Bodenteleskop im Norden Chiles, könnte unter Umständen fernerhin beim Wiegen jener Neutralleiter jener beiden Galaxien helfen, welches wohnhaft bei jener Meisterschaft zwischen den beiden Hypothesen helfen würde.

„JWST hat eine neue Grenze geöffnet und uns dem Verständnis nähergebracht, wie was auch immer begann“, resümierte Tommaso Treu von jener University of California in Niete Angeles, leitender Kriminalpolizist eines jener Webb-Programme.


[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *