September 29, 2022

Etwa 13,7 v. H. aller US-Erwachsenen sind derzeitige Zigarettenraucher. (Repräsentativ)

Washington:

US-Medien berichteten am zweiter Tag der Woche, dass die Regierung von Vorsitzender Joe Biden eine neue Richtlinie ansagen wird, die Zigarettenproduzenten verpflichtet, dies Nikotin gen ein nicht süchtig machendes Niveau zu reduzieren, ein Schrittgeschwindigkeit, jener jener Tabakindustrie zusammensetzen schweren Schlaghose versetzen würde.

Unter Fortuna könnte die Politik solange bis zum Finale des Jahrhunderts Mio. von Leben sichern und eine Zukunft gestalten, in jener Zigaretten nimmer z. Hd. Sucht und schwächende Krankheiten zuständig sind.

Die Initiative könnte schon am zweiter Tag der Woche angekündigt werden, sagte die Washington Postamt unter Revision gen eine mit jener Anliegen vertraute Person.

Es würde erfordern, dass die Food and Drug öffentliche Hand eine Regel entwickelt und dann veröffentlicht, die dann von jener Industrie angefochten werden könnte, fügte dies Wall Street Journal hinzu, dies zuerst mehr als dies Themenbereich berichtete.

Die gesamten Bemühungen werden voraussichtlich mehrere Jahre dauern und könnten durch Rechtsstreitigkeiten verzögert oder entgleist oder von einer zukünftigen Regierung, die ihren Zielen nicht sympathisiert, rückgängig gemacht werden.

Nikotin ist die „Wohlfühl“-Chemikalie, die Mio. von Tabakprodukten anzieht. Tausende andere Chemikalien, die in Tobak und Tabakrauch enthalten sind, sind z. Hd. Krankheiten wie Krebs, Herzkrankheiten, Schlaganfälle, Lungenkrankheiten, Zuckerkrankheit und mehr zuständig.

Obwohl dies Rauchen in den Vereinigten Staaten weniger verbreitet ist wie in Europa und seit dieser Zeit Jahren rückläufig ist, ist es nachdem Datensammlung jener Centers for Disease Control and Prevention immer noch z. Hd. 480.000 Todesfälle im Staat pro Jahr zuständig.

Etwa 13,7 v. H. aller US-Erwachsenen sind laut CDC-Fakten derzeitige Zigarettenraucher.

Die Reduzierung des Nikotingehalts von Zigaretten ist seit dieser Zeit Jahren ein Diskussionsthema jener US-Behörden.

Dieser frühere FDA-Kommissär Scott Gottlieb kündigte 2017 an, dass er in dieser Anliegen vorankommen wolle, und finanzierte eine 2018 im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie, in jener festgestellt wurde, dass „Zigaretten mit reduziertem Nikotingehalt im Vergleich zu Zigaretten mit Standardnikotin die Nikotinbelastung und -abhängigkeit verringerten und die Menge jener gerauchten Zigaretten.”

Die FDA stellte stramm, dass im Rahmen einer Verabschiedung jener Richtlinie im Jahr 2020 solange bis 2100 acht Mio. vorzeitige Todesfälle durch Tobak verhindert werden könnten.

Die Tabakindustrie weist die Ergebnisse zurück und sagt, die Menschen würden tatsächlich mehr rauchen.

Biden hat zusammensetzen „Krebs-Mondschuss“ zu einem Kernstück seiner Taschenkalender gemacht, und die Politik zur Reduzierung des Nikotins würde zu minimalen Wert in seine Ziele passen.

Die wirtschaftlichen Gesamtkosten des Rauchens belaufen sich laut CDC gen mehr wie 300 Milliarden US-Dollar pro Jahr, darunter mehr wie 225 Milliarden US-Dollar z. Hd. die direkte medizinische Versorgung von Erwachsenen und mehr wie 156 Milliarden US-Dollar an Produktivitätsverlusten aufgrund vorzeitigen Todes und Passivrauchens.

(Mit Ausnahmefall jener Titel wurde selbige Vergangenheit nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und von einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.