October 1, 2022

Die Ermittlungen laufen! Die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde wird die Ursache z. Hd. den Unfall mit dem Sturzhelm des Astronauten weiter untersuchen. Einzelheiten Kontakt haben.

Nachdem einem massiven Schrecken hat die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde ganz Weltraumspaziergänge z. Hd. eine Weile abgebrochen! Welcher Grund ist schockierend, da ein alarmierendes Problem mit den Raumanzügen dieser an Bord befindlichen Astronauten gen dieser Internationalen Weltraumstation keine andere Wahl ließ, wie die Weltraumspaziergänge zu unterbrechen. Die Weltraumbehörde sagte, dass die von den Astronauten getragenen Helme in den letzten Monaten begonnen nach sich ziehen, sich mit Wasser zu füllen.

Beamte dieser Weltraumbehörde sagten, dass die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde nachdem dem Zwischenfall mit dem mit Sturzhelm gefüllten Wasser mit dem Astronauten dieser Europäischen Weltraumorganisation (European Space Agency), Matthias Maurer, nachdem einem Weltraumspaziergang am 23 . Dies bedeutet simpel, dass Astronauten nicht in dieser Position sein werden, nachdem unter freiem Himmel zu umziehen und Extravehikel-Aktivitäten (EVAs) durchzuführen, es sei denn, es besteht ein dringender Reparaturbedarf gen dieser Internationalen Weltraumstation.

Vorlesung halten Sie gleichwohl: Aufwärts dieser Suche nachdem einem Smartphone? Um den mobilen Finder zu testen Klicke hier.

„Solange bis wir besser verstehen, welches die ursächlichen Faktoren während dieser letzten EVA mit unserer EMU gewesen sein könnten, sind wir no-go z. Hd. nominale EVA“, sagte ein stellvertretender Stationsprogrammmanager am Johnson Space Center dieser Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde in Houston während einer Pressekonferenz am 17. Mai Welcher mit Wasser gefüllte Sturzhelm hat Astronauten in potenziell lebensbedrohliche Szenarien versetzt, wenn sie sich 250 Meilen verbleibend dieser Schutzleiter an dieser Äußeres dieser Weltraumstation halten.

Dies ist nicht dies erste Mal, dass sich dieser Sturzhelm eines Astronauten mit Wasser füllt. Zuvor, im Jahr 2013, erlebte ein European Space Agency-Taikonaut Luca Parmitano verknüpfen ähnlichen Zwischenfall, jedoch mit einem schweren Wasserleck, dies schließlich den größten Teil seines Gesichts bedeckte. Glücklicherweise kam gleichwohl Parmitano ohne Verletzungen aus dem Zwischenfall hervor. Nur gleichwohl in vergangener Zeit setzte die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde ganz Weltraumspaziergänge zwischen einer Untersuchung aus, die zu einem langen Rapport führte. Die Untersuchung identifizierte mehrere Faktoren, von Konstruktionsproblemen des Raumanzugs solange bis hin zu Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde-Verfahren.

Welcher Vorfallbericht identifizierte insbesondere die “anorganischen Materialien, die eine Verstopfung dieser Trommellöcher verursachen” in einem EMU-Wasserabscheider z. Hd. dies Unglück von 2013. Nachdem diesem Zwischenfall befasste sich die Vermittlung mit dieser Situation und erstellte Backups z. Hd. Astronauten im Fallgrube von Lecks. Dann, ab 2014, begannen Astronauten, ein „Helmabsorptionspolster“ gen dieser Rückseite des Helms zu verwenden, um überschüssiges Wasser zu aufnehmen.

Nur dieser jüngste Zwischenfall mit den mit Wasser gefüllten Helmen des Astronauten hat die Diskussion und Untersuchung des Problems erneut in Gangart gesetzt. Die Wissenschaft wird feststellen, welches dieses Problem erneut verursacht. Solange bis dorthin werden jedoch ganz zukünftigen Weltraumspaziergänge ausgesetzt!



[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.