September 29, 2022

das nichts gewinnt Angeles:

Jener mit Tonus erwartete Actionfilm „Top Gun: Maverick“ sollte eine große Premiere nach sich ziehen und enttäuschte nicht, während er in Nordamerika zu Gunsten von dasjenige viertägige Memorial Day-Wochenende geschätzte 151 Mio. US-Dollar einspielte, berichtete jener Branchenbeobachter Exhibitor Relations.

Die Zuschauer mussten 36 Jahre warten, um die Fortsetzung des Originalfilms „Top Gun“ zu sehen, ungeachtet Kritiker sagen, dass die Paramount/Skydance-Produktion dasjenige Warten wert war, womit manche sagen, dass sie dem Originalfilm dominierend ist.

„Dasjenige Ausgangsmaterial bleibt stark, die Darlegung ist exzellent und Tom Cruise sorgt zu diesem Zweck, dass es tadellos funktioniert“, sagte Analytiker David A. Gross von Verkaufskonzession Entertainment Research.

Jener Streifen – dessen Veröffentlichung durch die Covid-19-Weltweite Seuche um zwei Jahre verzögert worden war – erzielte in den ersten drei Tagen des Feiertagswochenendes 124 Mio. US-Dollar und spielte im Ausland die gleiche Summe ein, obwohl er nicht in Volksrepublik China oder Russland spielte. Es war die erste Eröffnung von Cruise, die 100 Mio. Dollar überstieg.

Er spielt wieder den übermütigen (wenn zweite Geige graueren) Navy-Testpiloten Pete „Maverick“ Mitchell, jener jetzt Schiffer ist, während er trainiert, die Urananreicherungsanlage eines Schurkenstaates zu bombardieren. Eine starke Nebenbesetzung umfasst Ed Harris, Jennifer Connelly, Miles Teller und Jon Hamm; Jener ursprüngliche „Top Gun“-Veteran Val (Iceman) Kilmer erscheint von kurzer Dauer.

Eine Stufe uff den zweiten Spielfeld rutschte „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“, dasjenige an seinem vierten Wochenende von Freitag solange bis Sonntag 16,4 Mio. US-Dollar und zu Gunsten von die gesamten vier Tage 21,1 Mio. US-Dollar einspielte.

Jener Disney-Streifen mit Benedict Cumberbatch hatte mit den besten 187 Mio. Dollar des Jahres begonnen.

Uff dem dritten Spielfeld landete jener neue „Bob’s Burgers Movie“ von 20th Century. Jener Cartoon, jener uff einer beliebten Fernsehshow basiert, brachte drei Tage weit 12,6 Mio. US-Dollar und vier Tage weit 15 Mio. US-Dollar ein.

„Downton Abbey: A New Era“ von Focus Features belegte den vierten Spielfeld mit 5,9 Mio. US-Dollar zu Gunsten von drei Tage und 7,5 Mio. US-Dollar zu Gunsten von vier Tage. Basierend uff jener größt… beliebten britischen Serie sind wieder Maggie Smith, Hugh Bonneville, Elizabeth McGovern und Michelle Dockery zu sehen.

Und uff dem fünften Spielfeld landete Universals familienfreundlicher Cartoon „The Heilbad Guys“ mit 4,6 Mio. Dollar zu Gunsten von drei Tage und 6,1 Mio. Dollar zu Gunsten von vier Tage.

Harmonisch wurden die Top 10 durch:

„Sonic the Hedgehog 2“ (2,5 Mio. Dollar zu Gunsten von drei Tage; 3,1 Mio. Dollar zu Gunsten von vier)

„Die Gesamtheit überall uff einmal“ (2,5 Mio. US-Dollar; 3,1 Mio. US-Dollar)

„Die verlorene Stadt“ (1,8 Mio. Dollar; 2,3 Mio. Dollar)

“Männer” (1,2 Mio. US-Dollar; 1,5 Mio. US-Dollar)

„Phantastische Tierwesen: Die Geheimnisse von Dumbledore“ (905.000 US-Dollar; 1,1 Mio. US-Dollar)

(Ebendiese Vergangenheit wurde nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und wird unverlangt aus einem syndizierten Feed generiert.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.