October 1, 2022

Sie können jetzt dasjenige Sonnensystem mit Hilfe des überarbeiteten 3D-Visualisierungstools „Eyes on the Solar System“ welcher National Aeronautics and Space Administration erkunden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dasjenige Sonnensystem zu erkunden, zugegeben es in 3D zu sehen, kann sehr aufregend sein. Und jetzt, da die National Aeronautics and Space Administration ihr 3D-Visualisierungstool „Eyes on the Solar System“ überarbeitet hat, ist es jetzt sehr problemlos geworden, dasjenige Sonnensystem mit diesem 3D-Oculus zu erkunden. Es ist von Rang und Namen, dass dasjenige kürzlich aktualisierte Visualisierungstool Eyes on the Solar System welcher Forschungsagentur die Flugbahn von Artemis I zusammen mit einer Vielzahl anderer neuer Funktionen enthält.

„Die National Aeronautics and Space Administration hat ihr 3D-Visualisierungstool „Eyes on the Solar System“ überarbeitet, dasjenige interplanetare Reisen einfacher und interaktiver wie je zuvor macht. Nachher mehr wie zwei Jahren Entwicklungszeit bietet dasjenige Update bessere Steuerung, verbesserte Navigation und eine Vielzahl neuer Möglichkeiten Lernen Sie unsrige unglaubliche keilförmiges Stück des Kosmos Kontakt haben – kein Raumanzug erforderlich. Die Gesamtheit, welches Sie nötig haben, ist ein Gerät mit Internetverbindung“, teilte die Forschungsorganisation mit.

Mit Hilfe dieses 3D-Visualisierungstools können Sie die Grundlagen hoch Zwergplaneten oder die Feinheiten von Gasriesen lernen und an nicht weniger wie 126 Weltraummissionen aus Vergangenheit und Präsens teilnehmen – einschließlich Perseverance während seines erschütternden Eintritts, Abstiegs und Landung uff dem Roten Planeten. Tatsächlich können Sie den Spuren von Raumfahrzeugen und Himmelskörpern solange bis ins Jahr 1949 und solange bis ins Jahr 2049 zurückverfolgen.

Wenn Sie schon hier sind, können Sie Objekte trudeln, Parallelität vergleichen und sogar die Ziel sowie die Licht modulieren. „Die Grafik ist beeindruckend. Mit dieser neuesten Version von „Eyes“ können Sie genauso durch reichhaltige interaktive Reisen scrollen, einschließlich Voyagers Grand Tour von Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun“, sagte die National Aeronautics and Space Administration.

„Dasjenige Schöne am neuen browserbasierten ‚Eyes on the Solar System’ ist, dass es wirklich zum Erkunden einlädt. Sie nötig haben nur eine Internetverbindung, ein Gerät mit einem Webbrowser und irgendwas Wissensdurst“, sagte Jason Craig, welcher Produzent welcher „Eyes“-Software am Jet Propulsion Laboratory welcher National Aeronautics and Space Administration.

[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.