September 26, 2022

Politischer Stillstand in Grande Nation: Dieser französische Staatsoberhaupt Macron lehnte dies Rücktrittsangebot seines Premierministers ab.

Paris:

Dieser französische Staatsoberhaupt Emmanuel Macron lehnte am zweiter Tag der Woche ein Rücktrittsangebot seines Premierministers vor Gesprächen mit jener Opposition ab, die versuchen, den Stillstand zu verfertigen, jener durch sein Versagen zusammen mit den Parlamentswahlen ausgelöst wurde.

Macron sollte die rechtsextreme Führerin Marine Le Pen und andere politische Parteichefs zu seltenen Gesprächen im Elysee empfangen, während er nachdem Lösungen zu Gunsten von eine beispiellose Situation sucht, die seine zweite Amtszeit zwei Monate nachdem Beginn in eine Krisis stürzen könnte.

Dieser Elysee sagte, die französische Premierministerin Elisabeth Borne, die von einigen Analysten beschuldigt wurde, eine glanzlose Kampagne angeführt zu nach sich ziehen, habe Macron ihren Rücktritt angeboten, doch dies Staatsoberhaupt habe abgelehnt.

Macron glaubt, die Regierung müsse „zusammen mit jener Sache bleiben und handeln“, und jener Staatsoberhaupt werde nun in Gesprächen mit Oppositionsparteien „konstruktive Lösungen“ zu Gunsten von den politischen Stillstand suchen, sagte ein Staatsdiener des Präsidenten, jener drum bat, nicht genannt zu werden.

Macron wird die Diskussionen am zweiter Tag der Woche mit einem Gespräch mit Christian Jacob beginnen, dem Vorsitzenden des traditionellen rechten Flügels jener Republikaner (LR), einer politische Kraft, die in den letzten Monaten hinauf dem Retirade war, die doch jetzt vom Präsidenten umworben werden könnte, um ihm eine Risiko zu verschenken mehrheitlich.

Dieser Vorsitzende jener Sozialistischen politische Kraft, Olivier Faure, und jener Chef jener Kommunistischen politische Kraft, Fabien Roussel, Mitglieder des Linksbündnisses NUPES, werden Macron ebenfalls treffen, obwohl jener Vorsitzende jener extremen Linken, Jean-Luc Melenchon, dies nicht geplant hat.

Und in einer seltenen Versammlung wird Macron um 17:30 Uhr Pariser Zeit (1530 GMT) Wirt von Le Pen sein, seinem Rivalen zusammen mit den Präsidentschaftswahlen und Pilot jener rechtsextremen Patriotisch Rally (RN).

Ziel sei es, „Lösungen zu prosperieren, die den Franzosen fungieren“, in einer Zeit, in jener es keine „sonstige Mehrheit“ zu jener von Macrons Regierungsbündnis gibt, sagte jener Elysée.

Widererstarkende Opposition

Während Macrons Koalition „Künstlergruppe (Together)“ nachdem den Wahlen zur Nationalversammlung am Sonntag die stärkste politische Kraft bleibt, hat sie Dutzende von Sitzen hinter jener absoluten Mehrheit verloren, die sie in den letzten fünf Jahren hatte.

Melenchon und Le Pen machten große Gewinne und ließen sie denn Hauptakteure im neuen Parlament zurück.

Macrons Together-Union gewann 244 Sitze, spürbar weniger denn die 289, die zu Gunsten von eine Gesamtmehrheit gewünscht werden, in einer Angleichung mit weniger bedeutend Wahlbeteiligung, die zu einer Enthaltungsquote von 53,77 von Hundert führte.

Nachher Aussagen des Innenministeriums wurde die NUPES zusammen mit ihren Verbündeten mit 137 Sitzen zur wichtigsten Oppositionskraft.

Nunmehr es sieht so aus unwahrscheinlich, dass die Koalition aus Sozialisten, Kommunisten, Grünen und dem rigide linken France Unbowed in jener Standpunkt sein wird, die gemeinsame Sache in jener Legislaturperiode zu halten.

Melenchon, jener Chef von France Unbowed, jener dies Liga inszenierte, bezeichnete die Ergebnisse denn „ziemlich enttäuschend“ und schlug am Montag vor, NUPES zu einem dauerhaften linken Klotz zu zeugen.

Er sagte, es würde sich nicht um eine vollständige Unternehmenszusammenschluss handeln, sondern lediglich um eine wirksame „sonstige“ Macht im Parlament, obwohl dies Angebot von den drei anderen NUPES-Parteien sofort abgelehnt wurde.

Unterdessen erzielte die extreme Rechte unter Le Pen die beste gesetzgeberische Leistung ihrer Historie und wurde mit 89 Sitzen zur stärksten einzelnen Oppositionspartei, oppositionell acht in jener scheidenden Kammer.

Eine selbstbewusste Le Pen sagte, ihre politische Kraft werde den Vorsitz in jener mächtigen Finanzkommission jener Nationalversammlung verlangen, wie es zu Gunsten von die größte Oppositionspartei Tradition ist.

Melenchon sagte, er werde Zustandekommen Juli kombinieren Misstrauensantrag gegen Borne stellen, wenn sie ihre politischen Prioritäten zu Gunsten von die nächsten fünf Jahre darlegen soll.

Gleichermaßen wenn Borne vorerst hinauf ihrem Posten bleiben wird, zeichnet sich eine Kabinettsbereinigung ab.

Macrons Gesundheits- und Umweltminister wurden geschlagen und zu tun sein traditionell zurücktreten, wie auch jener Parlamentssprecher und jener Vorsitzende von Macrons Parlamentsfraktion.

‘Welches jetzt?’

Die Optionen, die Macron zur Verfügung stillstehen, reichen von jener Suche nachdem einer neuen Koalition jenseits die Verabschiedung von Gesetzen hinauf jener Grundlage von Ad-hoc-Vereinbarungen solange bis hin zu Neuwahlen.

Eine Vorkaufsrecht wäre ein Liga mit den Republikanern, die 61 Abgeordnete nach sich ziehen.

Nunmehr LR-Staatsoberhaupt Jacob hat darauf bestanden, dass seine politische Kraft beabsichtigt, „in jener Opposition zu bleiben“.

“Welches kann er (Macron) jetzt tun?” titelte die Tageszeitung Le Parisien. „Macron steckt in einer Sackgasse, NUPES ist schon gespalten“, fügte Le Figaro hinzu.

Macron hatte gehofft, seine zweite Amtszeit mit einem ehrgeizigen Sendung aus Steuersenkungen, Sozialreformen und jener Anhebung des Rentenalters zu markieren. Sphäre dies steht jetzt in Frage.

(Ebendiese Historie wurde nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und wird selbstständig aus einem syndizierten Feed generiert.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.