September 28, 2022

Pakistan belegt im Ranking des Multinational Gender Gap Stichwortverzeichnis 2021 Spielfeld 153 von 156 Ländern.

Islamabad:

Die pakistanische Provinz Punjab hat beschlossen, durch einer raschen Zunahme gemeldeter Fälle von sexuellem sexueller Missbrauch von Frauen und Kindern den „Notstand“ auszurufen.

Uff einer Pressekonferenz am Montag sagte jener Minister für Inneres von Punjab, Atta Tarar, dass eine Zunahme solcher Vorfälle ein ernstes Problem für jedes die Union und Regierungsbeamte sei.

„Im Punjab werden täglich vier solange bis fünf Vergewaltigungsfälle gemeldet, weshalb die Regierung besondere Maßnahmen erwägt, um Fälle von sexueller Sekkiererei, sexueller Missbrauch und Nötigung zu erläutern“, wurde er von Geo News zitiert.

„Um mit Vergewaltigungsfällen fertig zu werden, hat die Verwaltung den Notstand ausgerufen“, erklärte er.

Die Ministerin sagte, dass die Zivilgesellschaft, Frauenrechtsorganisationen, Lehrer und Anwälte in dieser Problematik konsultiert würden. Außerdem forderte er die Erziehungsberechtigte aufwärts, ihren Kindern die Einfluss von Sicherheit beizubringen.

Tarar erklärte, dass die Angeklagten in einer Warteschlange von Fällen festgenommen worden seien, die Regierung eine Entgegen-Vergewaltigungskampagne gestartet habe und Schüler vor Belästigungen in Schulen gewarnt würden.

Dieser Minister für Inneres erklärte, dass es jetzt an jener Zeit sei, dass Erziehungsberechtigte lernen, wie sie ihre Kinder schützen können. Er erklärte, dass die Regierung die Zahl jener DNA-Proben schnell potenzieren werde.

„In zwei Wochen wird ein Missbrauchssystem eingeführt, dasjenige die Vorfälle reduziert“, fügte er hinzu.

Pakistan hat unter einer Gottesgeißel jener geschlechtsspezifischen Wucht gelitten und gekämpft, und Wucht gegen Frauen zieht sich durch sämtliche Schichten des Landes.

Laut jener Rangliste des Multinational Gender Gap Stichwortverzeichnis 2021 belegt Pakistan Spielfeld 153 von 156 Ländern, kurz vor dem Irak, dem Jemen und Afghanistan.

Ein im International Forum for Rights and Security (IFFRAS) veröffentlichter Beitrag besagt, dass Pakistan in den letzten vier Jahren ganze 14.456 Frauen gemeldet hat, während Punjab die höchste Zahl in dieser Hinsicht meldete.

Daneben sind selbst Sekkiererei von Frauen am Job, häusliche Wucht gegen Frauen und andere diskriminierende Aktivitäten gegen Frauen weit verbreitet.

„Die 5.048 Fälle von Sekkiererei von Frauen am Job und Wucht gegen Frauen, die im Jahr 2018 im Staat gemeldet wurden, gefolgt von 4.751 Fällen im Jahr 2019; 4.276 Fälle im Jahr 2020 und 2.078 Fälle im Jahr 2021“, heißt es in dem Schriftstück des Menschenrechtsministeriums.

IFFRAS sagte, dass überlappende Rechtssysteme mit Schlupflöchern und ein tief verwurzeltes Patriarchat in jener Union zusammenwirken, um sicherzustellen, dass weibliche Überlebende von Wucht nachdem Meinung von Menschenrechtsaktivisten, Anwälten und Überlebenden unwahrscheinlich Recht bekommen.

„Dieser gesamte Prozess von dem Moment an, in dem ein Verbrechen gegen eine die noch kein Kind geboren hat begangen wird, solange bis zur Registrierung im Rahmen jener Polizei – und dann dem Gerichtsverfahren – ist so strukturiert, dass die Recht schwergewichtig fassbar bleibt“, erklärte Nayab Gohar Jan, eine prominente Menschenrechtsaktivistin im Mai.

(Mit Ausnahmefall jener Kopfzeile wurde jene Vergangenheit nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und von einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.