September 28, 2022

Dieser Zwischenfall ereignete sich in welcher westlichen Stadt Amagasaki, Nippon.

Nachdem dem Geständnis, dass ein Auftragnehmer nachdem einer Nacht ein USB-Laufwerk mit den persönlichen Datenmaterial von 4.60.000 Einwohnern verlegt hat, hat eine japanische Stadt mehr qua nur Kopfschmerzen. CBS-Nachrichtensendung gemeldet.

In welcher westlichen Stadt Amagasaki, Nippon, trug ein privater Auftragnehmer, dessen Identität nicht prestigeträchtig gegeben wurde, Speichersticks in einer Tasche, qua er am vierter Tag der Woche nachdem welcher Arbeit irgendwas trinken ging.

Immerhin am Dienstagabend, qua er zu Händen eine lokale Weltweite Seuche-Hilfsinitiative arbeitete, stellte er hold, dass er seine Tasche verloren hatte.

In Anlehnung an CBS-Nachrichtensendungsagte ein Amagasaki-Staatsdiener gegensätzlich Reportern: „Wir Beileid zutiefst, dass wir dies Vertrauen welcher Öffentlichkeit in die Verwaltung welcher Stadt zutiefst kaputt nach sich ziehen.“

Um die Datenmaterial besser an ein Contact Center in welcher Nachbarstadt Osaka schicken zu können, wurden sie hinaus den USB kopiert. Es enthielt ganz Namen, dies Geschlecht, die Adressen, Geburtstage und andere persönliche Informationen welcher Volk welcher Stadt sowie die Steuer- und Bankkontoinformationen einiger Einzelpersonen, sagte die Stadtverwaltung.

Es könnte jedoch gute Nachrichtensendung schenken, da die Stadt behauptet, dass die Datenmaterial verschlüsselt und welcher USB-Stick mit einem Passwort nicht zugreifbar war. Laut lokalen Medienberichten gibt es keine Hinweise darauf, dass hinaus die Datenmaterial zugegriffen wurde. Die Polizei ist verbleibend den Verlust informiert und ermittelt.

„Wir werden dies Sicherheitsmanagement beim Umgang mit elektronischen Datenmaterial durchgängig sicherstellen“, berichtet Kyodo News unter Lebenssinn hinaus die Stadtverwaltung. „Wir werden daran funktionieren, dies Vertrauen unserer Einwohner zurückzugewinnen, während wir dies Intellekt zu Händen die Einfluss des Schutzes personenbezogener Datenmaterial schärfen.“

Laut einer Reisewebsite Osaka-InformationenAmagasaki in Nippon gilt qua welcher „Hotspot“ des Nachtlebens welcher Viertel.

Da es so viele Izakayas (japanische Gastropubs) gibt, ist dies Treffen mit Freunden und Kollegen zusammen mit Mahl und Trinken die Norm, heißt es hinaus welcher Website.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.