September 26, 2022

Nike Inc. eskalierte seinen Streitsache mit dem Sportschuh-Marktplatz StockX und gab an, vier Paar gefälschte Schuhe uff jener Plattform gekauft zu nach sich ziehen.

Nike Inc. eskalierte seinen Streitsache mit dem Sportschuh-Marktplatz StockX und sagte, es habe vier Paar gefälschte Schuhe uff jener Plattform gekauft, obwohl dasjenige Unternehmen verspricht, nur authentische Schuhe zu vermarkten.

Jener weltgrößte Hersteller von Sportkleidung beantragte im Zusammenhang einem Bundesrichter die Erkenntnis von Trauern wegen Plagiat und falscher Werbung in die aktuelle Klage wegen Markenverletzung gegen StockX. Es sagte, es habe die gefälschten Schuhe, einschließlich eines gefälschten Air Jordan 1 Retro High OG, zwischen letzter Monat des Jahres und Januar vom Markt erhalten.

Vorlesung halten Sie zweite Geige: Hinaus jener Suche nachdem einem Smartphone? Um den mobilen Finder zu nachschauen Klicke hier.

„Welche vier Paar gefälschter Schuhe wurden jeder intrinsisch eines kurzen Zeitraums von zwei Monaten uff jener Plattform von StockX gekauft, jeder waren mit dem Hangtag ‚Verified Authentic‘ von StockX versehen, und jeder kamen mit einer Papierquittung von StockX im Schuhkarton, die den Zustand angibt jener Schuhe ist ‘100 % unverändert’“, sagte Nike in einer Gerichtsakte am zweiter Tag der Woche.

Nike verklagte StockX im Februar vor einem Bundesgericht in Manhattan und beschuldigte den Marktplatz, mit einem Tätigkeit namens Vault NFTs „offenkundig Freeriding“ in Bezug uff die Marken und den Firmenwert von Nike zu betreiben. StockX argumentierte, dass seine NFTs keine digitalen Turnschuhe seien, sondern problemlos Listen zum Besten von physische Turnschuhe, die in seinem Tresor gespeichert seien und von Benutzern infrage kommen könnten.

StockX sagte in einer Hinweistext am Mittwoch, dass es den Kundenschutz „extrem seriös“ nehme und Mio. von Dollar investiert habe, um „die Verbreitung gefälschter Produkte zu bekämpfen, mit denen praktisch jeder globale Markt heute konfrontiert ist“.

StockX fügte hinzu: „Die jüngste Einsendung von Nike ist nicht nur unbegründet, sondern zweite Geige merkwürdig, da ihr eigenes Markenschutzteam Vertrauen in unser Authentifizierungsprogramm geäußert hat und Hunderte von Nike-Mitarbeitern – einschließlich derzeitiger Führungskräfte – StockX zum Kaufen und Verkaufen verwenden Produkte.”

Rechtsstreitigkeiten kleinkriegen obig NFTs aus, da sie immer mehr zum Mainstream werden und große Marken von Louis Vuitton solange bis Taco Bell anziehen. Nike kaufte im letzter Monat des Jahres den virtuellen Turnschuhhersteller RTFKT zum Besten von eine nicht genannte Summe und brachte letzten Monat seine eigenen digitalen Schuhe uff den Markt.

StockX soll den Börsengang planen, da sonstige Vermögenswerte wie Turnschuhe und Sammlerstücke zu einem heißen Markt zum Besten von Investoren geworden sind. Dasjenige Unternehmen gab im vierter Monat des Jahres 2021 prominent, dass es nachdem einem sekundären Übernahmeangebot mit 3,8 Milliarden US-Dollar bewertet wurde.

Jener Schrittgeschwindigkeit von Nike „ist nichts anderes qua ein panischer und verzweifelter Versuch, seinen verlorenen Streitsache gegen unser innovatives Vault NFT-Sendung wiederzubeleben, dasjenige die Modus und Weise revolutioniert, wie Verbraucher Sammlerstücke sicher, effizient und nachhaltig kaufen, legen und verkaufen können“, StockX genannt. “Die Herausforderung von Nike ist unbegründet und zeigt spürbar ihr mangelndes Verständnis des modernen Marktes.”

Jener Kasus ist Nike Inc. gegen StockX LLC, 22-cv-983, US District Court, Southern District of New York.



[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.