October 6, 2022

Tom Cruise in “Top Gun: Maverick”

Quelle: Paramount

„Top Gun: Maverick“ durchbricht weiterhin Barrieren an den Kinokassen.

Dies Überragend und Skydance-Fortsetzung des Hits „Top Gun“ von 1986 stieg am Montag weltweit aufwärts via 900 Mio. Dollar an Ticketverkäufen und hat sich zum Ziel gesetzt, die begehrte Schwelle von 1 tausend Millionen Dollar an den Kinokassen zu übersteigen.

Kassenanalysten erwarten, dass „Maverick“ diesen Postmeilensäule intrinsisch einer Woche hinhauen wird, ohne dass ihm viel im Wege steht. Dies Kassenschlager-Feature wird solange bis zum 8. Juli nicht viel Rivalität nach sich ziehen Disneys Marvel Studios veröffentlichen „Thor: Love and Thunder“.

Bisher wurden die Verkäufe von „Maverick“ zwischen etwa 475 Mio. US-Dollar in den USA und Kanada und etwa 430 Mio. US-Dollar aufwärts internationalen Märkten aufgeteilt.

„Die universelle Schwere des Films widerspiegelnd, ist eine sozusagen 50/50-Aufteilung dieser inländischen gegensätzlich den internationalen Einnahmen eine seltene Leistung zu Händen die meisten modernen Kassenschlager“, sagte Paul Dergarabedian, Senior Media Organisator im Rahmen Comscore.

Seit dieser Zeit seinem Erstaufführung Finale Mai hat „Maverick“ sein rasantes Zeitmaß an den heimischen Kinokassen gehalten und in seiner vierten Woche in den Kinos starke Ticketverkäufe generiert. Jener Lichtspiel begann mit einem Umschlag von 126,7 Mio. US-Dollar, dem höchsten Einspielergebnis aller Tom-Cruise-Filme am Eröffnungswochenende und dem ersten Lichtspiel des Schauspielers, dieser im Rahmen seinem Erstaufführung mehr qua 100 Mio. US-Dollar einbrachte.

Am zweiten Wochenende gingen die Ticketverkäufe um 29 % aufwärts 90 Mio. US-Dollar zurück, welches laut Statistik von Comscore mehr Durchhaltevermögen zeigt qua die meisten Kassenschlager-Features. In dieser Regel sinken die Verkäufe im Rahmen Filmen mit großem Etat zwischen 50 % und 70 % von dieser Startwoche solange bis zur zweiten Woche.

Welche starke Leistung setzte sich fort: Es brachte am dritten Wochenende 52 Mio. US-Dollar ein, ein Rückgang von 42 % gegensätzlich dem zweiten Wochenende, und 44 Mio. US-Dollar am vierten Wochenende, ein Rückgang von 14 % gegensätzlich dem dritten.

“‘Maverick’ hat den kulturellen Zeitgeist aufwärts eine Weise angezapft, wie es nur eine seltene Modus von Filmen je hinhauen kann”, sagte Shawn Robbins, Chefanalyst im Rahmen BoxOffice.com.

Robbins merkte an, dass „Maverick“ gut rezensiert wurde und voller Action ist und dass er nicht zuletzt eine beträchtliche Mundpropaganda generierte, die sowohl dies Publikum des Originalfilms qua nicht zuletzt jüngere Kinobesucher zurückbrachte.

„Es ist dieser Verkörperung eines großartigen Sommerfilms“, sagte er.

Jener Lichtspiel hat durchweg Zuschauer via 35 Jahre angezogen, eine Volksgruppe, die seit dieser Zeit dem Höhepunkt dieser weltweite Seuche nur ungern in die Kinos zurückkehrt. Jüngere Kinobesucher zeugen normalerweise den Hauptanteil dieser Kassenschlager-Ticketverkäufe aus, freilich Filme zu nach sich ziehen, die ältere Kunden zum Wiederkommen hinreißen, wird ein wichtiger Teil dieser Erholung dieser Industrie nachdem dieser weltweite Seuche sein.

„Ein großes Lob verdient Paramount Pictures, die via die Jahre hinweg ein perfekter Partner zu Händen Tom Cruise waren und aufwärts den perfekten Moment gewartet nach sich ziehen, um den Lichtspiel exklusiv in den Kinos zu zeigen und eine Streaming-Veröffentlichung aufgrund dieser Herausforderungen nicht qua Vorkaufsrecht in Betracht zu ziehen weltweite Seuche”, sagte Dergarabedian von Comscore. „‚Top Gun: Maverick‘ ist ein Lehrbuchbeispiel dazu, wie man dies perfekte Milliarden-Dollar-Kassenbestie baut.“

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.