October 1, 2022

Pakistan: Die Turnier fällt, da dies Staat tief in politischer Unbeständigkeit steckt.

Islamabad:

In welcher jüngsten Befehl hat welcher pakistanische Premierminister Shehbaz Sharif die führende Spionagebehörde des Landes, Inter-Services Intelligence (ISI), angewiesen, Beamte vor ihren Ernennungen, Posten und Beförderungen zu revidieren, berichtete Dawn.

Solche Turnier kommt, da dies Staat tief in politischer Unbeständigkeit steckt und Korruption uff erschreckendem Niveau hat.

Ein hochrangiger Staatsdiener welcher Establishment Division teilte Dawn unter welcher Notwendigkeit welcher Anonymität mit, dass sowohl dies ISI wie gleichermaßen dies Intelligence Bureau (IB) ihre Berichte darüber hinaus Beamte senden, im Voraus letztere zu wichtigen Aufgaben entsandt werden.

Berichte werden insbesondere zum Zeitpunkt welcher Verschiebung von Bürokraten an den Zentralen Auswahlausschuss (CSB) gesendet. Solche Realität wurde fortgesetzt, obwohl höhere Gerichte in welcher Vergangenheit in einigen Fällen solche Geheimdienstberichte verworfen hatten, womit sie feststellten, dass es keine gesetzliche Regelung im Beamtengesetz gab, die eine behördliche Validierung von Beamten vorschrieb.

Damit hat die Regierung einer Realität Rechtsschutz verliehen, die schon vorhanden war, gleichwohl nicht wie Teil des Protokolls formalisiert wurde.

Ein ehemaliger Sekretär welcher Establishment Division war jedoch anderer Meinung.

Er merkte an, dass welcher Premierminister zwar befugt sei, die Bürokratie zu ändern oder Reglementieren zu erlassen, es gleichwohl sicherer gewesen wäre, wenn die Einrichtungsabteilung eine gesetzliche Regulierungsverfügung (SRO) zur Dynamik welcher Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen (APT) erlassen hätte. Reglementieren für jedes die Zivilbürokratie, wenn sie dem ISI die formelle Verantwortung für jedes dies Überprüfungsverfahren transferieren wollte.

„Wenn die Reglementieren nicht geändert werden, wird eine bloße Notifizierung den Botschaft welcher Vertretung nicht legitimieren und er kann nicht wie gültiges Manuskript während einer gerichtlichen Prüfung verwendet werden“, sagte er.

Laut dem Beamten wird dies IB seine Berichte ungeachtet welcher Notifizierung weiterhin routinemäßig senden. Jener Beamte sagte, da die Regierung den vom ISI herausgegebenen Berichten nun Rechtskraft verliehen habe, könnten selbige fortan vor Strafgericht wie gültige Rechtsdokumente verwendet werden.

Jener Beamte sagte gleichermaßen, er glaube nicht, dass eine Validierung durch dies ISI c/o welcher erstmaligen Nominierung von Beamten durch die Federal Public Tafelgeschirr Commission (FPSC) erforderlich sei, und fügte hinzu, dass die Vertretung stattdessen gebeten werden könnte, die von den Streitkräften eingezogenen Beamten zu revidieren die Zivilbürokratie, berichtete Dawn unter Lebensziel uff Quellen.

Im von Transparency International veröffentlichten globalen Corruption Perceptions Klassifizierung (CPI) 2019 rutschte Pakistan um drei Plätze uff Spielfeld 120 von 180 Ländern ab.

Dem Staat wurde eine Punktzahl von 32 uff einer Skala von null solange bis 100 zugewiesen – womit null für jedes hochgradig korrupt steht – welches 11 Punkte unter dem globalen Durchschnitt von 43 liegt.

Jener diesjährige Corruption Perceptions Klassifizierung (CPI) zeigt, dass Korruption in Ländern weiter verbreitet ist, in denen viel Geld ungehindert in Wahlkämpfe fließen kann und in denen Regierungen nur uff die Stimmen wohlhabender oder gut vernetzter Personen wahrnehmen.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.