September 29, 2022

Dies Urteil ist dasjenige erste des Gerichts in einem großen zweiten Änderungsfall seither verbleibend einem Jahrzehnt.

Washington, Vereinigte Staaten:

Jener Oberste Gerichtshof welcher USA hat am Mitte der Woche entschlossen, dass Ami ein Grundrecht nach sich ziehen, eine Pistole in welcher Öffentlichkeit zu tragen, eine wegweisende Spiel mit weitreichenden Auswirkungen uff Bundesstaaten und Städte im ganzen Nationalstaat, die mit einem Steigerung welcher Waffengewalt zu ringen nach sich ziehen.

Die 6-3-Spiel hebt ein mehr denn Jahrhundert altes New Yorker Verfügung uff, dasjenige von einer Person verlangte, nachzuweisen, dass sie ein legitimes Bedürfnis zur Selbstverteidigung oder verschmelzen „richtigen Grund“ hatte, um eine Genehmigung zum Tragen einer Pistole äußerlich des Hauses zu erhalten.

Mehrere andere Staaten, einschließlich Kalifornien, nach sich ziehen ähnliche Gesetze – und dasjenige Urteil des Gerichts wird ihre Fähigkeit verkleinern, Menschen dasjenige Tragen von Waffen in welcher Öffentlichkeit zu untersagen.

Jener demokratische Vorsitzender Joe Biden verurteilte die Spiel und sagte, sie „widerspreche sowohl dem gesunden Menschenverstand denn beiläufig welcher Verfassung und sollte uns ganz zutiefst sorgen“.

„Wir zu tun sein denn Gesellschaftssystem mehr tun – nicht weniger – um unsrige amerikanischen Mitbürger zu schützen“, sagte Biden. „Selbst rufe die Ami im ganzen Nationalstaat uff, sich zum Themenkreis Waffensicherheit Hörorgan zu verschaffen.“

Unlust einer wachsenden Forderung nachher Beschränkungen von Schusswaffen nachher zwei schrecklichen Massenerschießungen im Mai stellte sich dasjenige Gerichtshof uff die Seite von Befürwortern, die sagten, die US-Verfassung garantiere dasjenige Recht, Waffen zu besitzen und zu tragen.

Dies Urteil ist dasjenige erste des Gerichts in einem großen zweiten Änderungsfall seither verbleibend einem Jahrzehnt, denn es 2008 entschied, dass Ami dasjenige Recht nach sich ziehen, eine Waffe zur Selbstverteidigung zu Hause zu behalten.

Es war ein überwältigender Triumph zu Händen die Lobbygruppe welcher Patriotisch Rifle Association, die den Kasus zusammen mit zwei New Yorkern vorbrachte, denen Waffengenehmigungen verweigert worden waren.

„Dies heutige Urteil ist ein Wendepunkt zu Händen gute Männer und Frauen in ganz USA und dasjenige Ergebnis eines jahrzehntelangen Kampfes, den die NRA geführt hat“, sagte Wayne LaPierre, Executive Vice President welcher NRA, in einer Erläuterung.

„Dies Recht uff Selbstverteidigung und zur Verteidigung Ihrer Familie und Ihrer Lieben sollte nicht im Zusammenhang Ihnen zu Hause enden.“

‘Melaena Tag’

Die Gouverneurin von New York, Kathy Hochul, nannte es verschmelzen „dunklen Tag“, während Kaliforniens Staatschef Gavin Newsom die Spiel denn „blamabel“ bezeichnete.

„Es ist empörend, dass welcher Oberste Gerichtshof in einem Moment welcher nationalen Liquidation verbleibend Waffengewalt rücksichtslos ein New Yorker Verfügung niedergeschlagen hat, dasjenige diejenigen einschränkt, die versteckte Waffen tragen können“, sagte Hochul.

„Dies ist eine gefährliche Spiel eines Gerichts, dasjenige darauf aus ist, eine radikale ideologische Taschenkalender voranzutreiben und die Rechte welcher Staaten zu verletzen, unsrige Volk davor zu schützen, uff unseren Straßen, Schulen und Kirchen niedergeschossen zu werden“, twitterte Newsom.

Richter Clarence Thomas schrieb die Mehrheitsmeinung und wurde von den anderen fünf Konservativen des neunköpfigen Gerichts unterstützt, von denen drei vom ehemaligen republikanischen Präsidenten Donald Trump nominiert wurden.

Thomas sagte, dasjenige New Yorker Verfügung hindere „gesetzestreue Volk mit gewöhnlichen Selbstverteidigungsbedürfnissen daran, ihr Recht welcher zweiten Entwicklung auszuüben, Waffen zur Selbstverteidigung in welcher Öffentlichkeit zu halten und zu tragen“.

„Wir kommen zu dem Schluss, dass dasjenige Lizenzierungssystem des Staates gegen die Verfassung verstößt“, sagte Thomas.

Dies Urteil kommt, während welcher US-Senat verschmelzen seltenen parteiübergreifenden Gesetzentwurf erwägt, welcher bescheidene Maßnahmen zur Waffenkontrolle beinhaltet.

Jener demokratische Senator Dick Durbin sagte, dasjenige Urteil „macht es zu Händen den Kongress umso wichtiger, umsetzbare Schritte zu unternehmen, um unsrige Kinder und Gemeinden vor welcher Volkskrankheit welcher Waffengewalt in diesem Nationalstaat zu schützen.

„In einer Nation mit so gut wie 400 Mio. Schusswaffen ist sie Spiel des Obersten Gerichtshofs eine Ladung zu mehr Waffentoten und Tohuwabohu in Amerikas Nachbarschaften“, sagte er.

Am 14. Mai benutzte ein 18-Jähriger ein Sturmgewehr vom Typ AR-15, um 10 US-Amerikaner afrikanischer Herkunft in einem Supermarkt in Buffalo, New York, zu töten.

Weniger denn zwei Wochen später wurden 19 Kinder und zwei Lehrer in einer Volksschule in Uvalde, Texas, von einem anderen Teenager mit dem gleichen Typ eines leistungsstarken, halbautomatischen Gewehrs erschossen.

In welcher Spiel wies Richter Samuel Alito Argumente zurück, dass Waffen äußerlich von Häusern zu großer Ungestüm münden, beiläufig wenn es um Massenerschießungen geht.

„Warum zum Denkmuster hält es welcher Zwietracht zu Händen relevant, die Massenerschießungen welcher letzten Jahre aufzuzählen?“, schrieb er.

Liberale widersprechen

Dies New Yorker Verfügung besagt, dass ein Waffenbesitzer, um eine Erlaubniskarte zum Tragen einer Schusswaffe äußerlich des Hauses zu erhalten, klar nachweisen muss, dass sie ausführlich zur Selbstverteidigung gewünscht wird.

Fürsprecher von Waffenrechten sagten, dass dies gegen den zweiten Verfassungszusatz verstoße, welcher besagt, dass „dasjenige Recht welcher Menschen, Waffen zu besitzen und zu tragen, nicht zerrissen werden darf“.

Die drei liberalen Richter am Obersten Gerichtshof widersprachen dem Urteil.

„Viele Staaten nach sich ziehen versucht, wenige welcher Gefahren welcher Waffengewalt anzugehen“, sagte Richter Stephen Breyer.

“Jener Gerichtshof belastet heute die Bemühungen welcher Staaten, dies zu tun, erheblich.”

Mehr denn die Hälfte welcher US-Bundesstaaten erlaubt schon dasjenige erlaubnisfreie Tragen von Schusswaffen, die meisten von ihnen tun dies erst seither dem letzten Jahrzehnt.

Dies Verfügung des Staates New York stammte aus dem Jahr 1913 und basierte uff welcher Übereinkunft, dass einzelne Staaten dasjenige Recht hatten, den Gebrauch und Siebensachen von Waffen zu regulieren.

In den letzten zwei Jahrzehnten sind mehr denn 200 Mio. Waffen uff den US-Markt gekommen, angeführt von Sturmgewehren und Handfeuerwaffen, welches zu einer Woge von Morden, Massenerschießungen und Selbstmorden geführt hat.

(Mit Ausnahmefall welcher Titel wurde sie Historie nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und von einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.