October 6, 2022

„2022 erlebt die Raumfahrtbranche, welches die IT-Industriezweig in den 1990er Jahren erlebt hat. Wir werden in den nächsten zwei Jahren unser eigenes SpaceX nach sich ziehen“, sagte Sood.

Um die private Beteiligung weiter zu potenzieren, wird die Regierung demnächst eine neue Raumfahrtpolitik vorstellen, die den Besteigung von Indiens eigenen „SpaceX-ähnlichen Unternehmungen“ sehen könnte, sagte dieser wissenschaftliche Hauptberater Ajay Kumar Sood.

In einem Interview mit PTI sagte dieser oberste Wissenschaftsberater dieser Regierung, dass Konsultationen stattgefunden hätten und die endgültige Version dieser Weltraumpolitik demnächst zur weiteren Prüfung an die Empowered Technology Group weitergeleitet werde.

Vorlesung halten Sie gleichermaßen: Aufwärts dieser Suche nachdem einem Smartphone? Um den mobilen Finder zu prüfen Klick hier.

„Die Weltraumpolitik ist in Arbeit. Wir nach sich ziehen sie nicht viel genutzt, doch die neue Technologie dieser Satelliten mit niedriger Erdumlaufbahn (LEO) … dies ist ein kostengünstiges Spiel.

„Es gibt eine riesige Menge von Satelliten in LEO. Dasjenige wird den Weltraumsektor verändern“, sagte Sood, dieser sein Amtsstelle am 25. vierter Monat des Jahres angetreten hat.

Er sagte, die Regierung werde die Herstellung von Satelliten im privaten Sektor für jedes eine Schlange von Anwendungen fördern, von dieser Gesundheitsfürsorge, dieser Landwirtschaft solange bis zur Stadtentwicklung und dieser Schätzung dieser Grundsteuer.

„Wir nach sich ziehen dies volle Potenzial dieses Sektors noch nicht ausgeschöpft. Im Jahr 2022 erlebt dieser Raumfahrtsektor, welches dieser Informationstechnologiesektor in den 1990er Jahren erlebt hat. Wir werden in den nächsten zwei Jahren unser eigenes SpaceX nach sich ziehen“, sagte Sood.

SpaceX wurde 2002 von Elon Musk gegründet und ist ein privates Raumfahrtunternehmen, dies fortschrittliche Raketen und Raumfahrzeuge entwirft, herstellt und startet.

Er sagte, es gebe immense Möglichkeiten für jedes den Sicherheit von Weltraumtechnologie zum Wohle dieser Menschheit, doch es gebe Einschränkungen im Sinne als dessen, welches die Indian Space Research Organization (ISRO) tun könne.

„Neue Trägerraketen werden entwickelt, neue Treibstoffe für jedes Raumfahrzeuge werden entwickelt. Dies wird dies Unverbundene verbinden. Dasjenige ist dies Themenkreis – dies Unverbundene verbinden – dies vorbeigehen wird, wenn wir den Weltraumsektor öffnen“, sagte Sood.

Mit dieser Freigabe des Weltraumsektors könnte es dedizierte Satelliten für jedes verschiedene Sektoren wie Landwirtschaft, Entwicklung, Katastrophenmanagement und Elektronischer Geschäftsverkehr-Anwendungen schenken, sagte er.

„Edusat wurde 2004 gestartet. Die zweite Version wurde noch nicht gestartet. Warum in Folge dessen nicht den privaten Sektor ins Laden kommen lassen? Dasjenige wird vorbeigehen. Zu Gunsten von den Agrarsektor können wir Satelliten nach sich ziehen, die Informationen gut Wetter und Land liefern können Bedingungen. Es kann E-Krishi genannt werden. Jener Denkprozess ist schon im Gange. Welches fehlt, sind die Satelliten”, sagte Sood.

Branchenschätzungen zufolge wird die globale Raumfahrtwirtschaft uff 423 Milliarden Dollar geschätzt, wodurch Indien zwei solange bis drei v. H. ausmacht.

Morgan Stanley schätzt, dass die globale Raumfahrtindustrie solange bis 2040 uff solange bis zu eine Billion Dollar wachsen wird.



[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.