January 30, 2023

Fitzalan-Howard hatte 2019 zwei frühere Geschwindigkeitsübertretungen. (DATEI)

London:

Dem britischen Aristokraten, dieser die Begräbnis von Queen Elizabeth II. organisiert hatte, wurde am Montag dasjenige Pendeln verboten, obwohl er argumentierte, er brauche sein Karre, um die Krönung von König Charles III. zu einfädeln.

Edward Fitzalan-Howard, dieser Herzog von Norfolk, wurde für jedes sechs Monate nicht zugreifbar, nachdem er sich vor einem Amtsgericht in London schuldig vertraut hatte, am 7.

Fitzalan-Howard, dieser ranghöchste Herzog in England, dieser untergeordnet den Titel Earl Marshal trägt, hatte 2019 zwei frühere Geschwindigkeitsübertretungen und wurde nachdem seinen letzten Bezichtigen mit einem Zwangsverbot konfrontiert.

Die Anwältin des 65-jährigen Herzogs, Natasha Dardashti, bat den Richter, dasjenige Verbot aufgrund seiner bevorstehenden Rolle c/o dieser Organisation dieser Krönung von König Karl III., die nächstes Jahr erwartet wird, nicht umzusetzen.

„Es ist eine überaus eigenartige Situation, in dieser Seine Gnaden, dieser Herzog von Norfolk … jetzt die Person im Nationalstaat ist, die für jedes die Krönung Seiner Königlichen Hoheit, König Karl III., zuständig ist“, sagte sie.

Jener Anwalt beantragte eine Befragung unter der Hand, um Einzelheiten des Streits wegen möglicher nationaler Sicherheitsprobleme zu routiniert.

„Da es sich um eine so seltsame Situation handelt und seine Gnade eine so sehr, sehr besondere und wichtige Rolle c/o dieser nationalen Krönung eines neuen Königs spielt, würde ich dieses Gerichtshof bitten, unter Ächtung dieser Öffentlichkeit zu sitzen“, sagte Dardashti.

Doch die Richterkammer lehnte den Heiratsantrag ab, dass ihm c/o einem Fahrverbot eine “außergewöhnliche Rauheit” droht.

„Wir bejahen, dass dies aufgrund dieser Rolle des Angeklagten in dieser Konzern und insbesondere in Bezug uff die Krönung des Königs ein einzigartiger Kernpunkt ist“, sagte die Vorsitzende dieser Sitzbank, Judith Wray.

„Die Rauheit muss hervorragend sein, und obwohl wir feststellen, dass Unbilden verursacht werden können, verspüren wir sie nicht wie außergewöhnliche Rauheit.“

Fitzalan-Howard war hierfür zuständig, letzten Montag 2.000 Menschen, darunter Staatsoberhäupter und ausländische Königshäuser, in dieser Londoner Westminster Abbey zur Begräbnis dieser Queen zu versammeln, die er 20 Jahre weit organisiert hatte.

(Solche Historie wurde nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und wird selbstständig aus einem syndizierten Feed generiert.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *