October 1, 2022

Die Ergebnisse gewannen kürzlich an Rang, nachdem Bilder von Flugsauriern in den sozialen Medien erschienen.

Ein Forscherteam in Argentinische Konföderation hat die versteinerten Überreste welcher größten Flugsaurierart gefunden, die jemals in Südamerika gefunden wurde. Von Paläontologen denn „Lindwurm des Todes“ bezeichnet, wurden die Fossilien des Azhdarchiden in den Anden welcher argentinischen Provinz Mendoza entdeckt.

Welche riesigen Tiere lebten gegen Finale welcher Kreidezeit (vor etwa 146 Mio. solange bis 66 Mio. Jahren).

Forscher sagten, dass die Flügelspannweite dieser Kreaturen – von denen fiktional wurde, dass sie so weit wie ein Schulbus sind – etwa 30 Standvorrichtung (9 Meter) maß.

Insgesamt 40 Knochen und Fragmente wurden von den Paläontologen entdeckt, laut einer im vierter Monat des Jahres online veröffentlichten Studie, in welcher die Ergebnisse in welcher wissenschaftlichen Zeitschrift detailliert beschrieben wurden Kreideforschung.

Die Ergebnisse gewannen kürzlich an Rang, nachdem die Rekonstruktion welcher Bilder in den sozialen Medien erschienen war.

Dieser Pterosaurier war gleichwohl denn Thanatosdrakon amaru veröffentlicht, welcher denn erste Kreatur mit Flügeln, die ihre Prise jagte, vor Vögeln stand. Es ist eine Zusammensetzung aus griechischen Wörtern für jedes Tod (Thanatos) und Lindwurm (drakon).

Gen Bildern, die online kursieren, wird dies Tier durch viele gut erhaltene Achsen- und Blinddarmknochen dreidimensional dargestellt.

Wenige dieser Merkmale (wie dies gesamte Norarium, die dorsosakralen Wirbel und welcher Schwanzwirbel) wurden noch nie wohnhaft bei großen Azhdarchiden dokumentiert, welches es Forschern ermöglicht, mehr extra die Lehre vom Körper dieser einzigartigen Menschenschlag von Flugsauriern zu versiert.

“Azhdarchiden waren veröffentlicht für jedes ihre sehr großen Schädel – manchmal größer denn ihre Leib – sowie ihre überlangen Hälse und kurzen, robusten Leib”, sagte Leonardo D Ortiz David, Hauptautor welcher neuen Studie, im Vergleich zu LiveScience.

Thanatosdrakon wurde in Überschwemmungsablagerungen kurzlebiger, mäandernder Kanäle entdeckt, welches zeigt, dass dieses riesige fliegende Tier aus paläoökologischer Sicht kontinentale Lebensräume bewohnte.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.