December 2, 2022

Es ist Europas größte bekannte Schildkröte, sagten Wissenschaftler.

Madrid:

In den subtropischen Meeren, die vor 83 Mio. Jahren die Küsten des Archipels, aus dem Europa bestand, umspülten, war eine welcher größten Schildkröten aller Zeiten unterwegs, ein Reptil von welcher Größe eines Kleinwagens – genauer gesagt eines Mini Cooper –, dies gefährlichen Gewässern trotzte.

Forscher beschrieben am vierter Tag der Woche im Nordosten Spaniens entdeckte Überreste einer Schildkröte namens Leviathanochelys aenigmatica, die etwa 3,7 Meter weit war, irgendetwas weniger denn zwei Tonnen wog und während welcher Kreidezeit lebte – dem letzten Kapitel im Zeitalter welcher Mainframe. Sie ist Europas größte bekannte Schildkröte.

Es stellte die größte Schildkröte von heute in den Schlagschatten – die Lederrückenschildkröte, die solange bis zu 2 Meter weit werden kann und zu Gunsten von ihre Marathon-Meereswanderungen publiziert ist. Leviathanochelys entsprach so gut wie welcher größten Schildkröte aller Zeiten – Archelon, die vor etwa 70 Mio. Jahren lebte und etwa 4,6 Meter weit wurde.

„Leviathanochelys war so weit wie ein Mini Cooper, während Archelon die gleiche Größe wie ein Toyota Corolla hatte“, sagte welcher Paläontologe und Cobalt-Skribent welcher Studie Albert Sellés vom Institut Català de Paleontologia (ICP), einem Forschungszentrum welcher Universitat Autònoma de Barcelona.

Es war gut, die Größe eines Autos zu nach sich ziehen, im Zuge des gefährlichen Verkehrs im alten Tethysmeer, in dem Leviathanochelys schwamm. Riesige Meeresreptilien mit tonisieren Kiefern, die Mosasaurier genannt werden, waren die größten Raubtiere – wenige waren mehr als 15 Meter weit. Wiewohl verschiedene Haie und Rochen sowie langhalsige, fischfressende Meeresreptilien namens Plesiosaurier lauerten.

„Dieser Übergriff gen ein Tier von welcher Größe von Leviathanochelys konnte notfalls nur von großen Raubtieren im marinen Kontext durchgeführt werden. Zu dieser Zeit waren die großen marinen Raubtiere in welcher europäischen Zone hauptsächlich Haie und Mosasaurier“, sagte Oscar Castillo, Student in a Masterstudiengang Paläontologie an welcher Universitat Autònoma de Barcelona und Hauptautor welcher in welcher Zeitschrift Scientific Reports veröffentlichten Studie.

„Während welcher Kreidezeit neigten Meeresschildkröten dazu, ihre Körpergröße zu vergrößern. Leviathanochelys und Archelon könnten den Höhepunkt dieses Prozesses darstellen. Dieser Grund zu Gunsten von selbige Zunahme welcher Körpergröße wurde denn räuberischer Verdichtung vermutet, dennoch es könnte noch andere spendieren Faktoren”, fügte Castillo hinzu.

Andere große Schildkröten aus welcher Vergangenheit welcher Erdung sind Protostega und Stupendemys, die zweierlei etwa 4 Meter weit werden. Protostega war eine Meeresschildkröte aus welcher Kreidezeit, die vor etwa 85 Mio. Jahren lebte und wie ihr späterer Vetter Archelon dies große Binnenmeer bewohnte, dies einst Nordamerika in zwei Teile teilte. Stupendemys durchstreiften die Seen und Flüsse des nördlichen Südamerikas vor etwa 7-13 Mio. Jahren während des Miozäns.

Wissenschaftler entdeckten die Überreste von Leviathanochelys in welcher Nähe des Dorfes Coll de Nargó im katalanischen Landkreis In die Jahre gekommen Urgell, nachdem ein Wandersmann in den südlichen Pyrenäen Fossilien entdeckt hatte, die aus dem Erde ragten. Solange bis heute nach sich ziehen sie Teile des hinteren Teils seines Panzers oder Panzers und den größten Teil des Beckengürtels gefunden, dennoch keinen Schädel, Schwanz oder Gliedmaßen.

Die Fossilien zeigten, dass es vereinen glatten Panzer besaß, welcher Lederschildkröten ähnelte, wodurch welcher Panzer selbst etwa 2,35 Meter weit und 2,2 Meter breit war. Leviathanochelys scheint zu Gunsten von den offenen Ozean gebaut zu sein und kehrt nur selten an Nation zurück – zum Vorbild um Testikel zu legen.

Dies Vorhandensein einiger knöcherner Ausbuchtungen gen welcher Vorderseite des Beckens unterscheidet sich von allen anderen bekannten Meeresschildkröten, welches darauf hindeutet, dass Leviathanochelys eine neu entdeckte Abstammungslinie darstellt. Es zeigt, dass sich welcher Makrosomie zwischen Meeresschildkröten unabhängig voneinander in getrennten Kreidelinien in Nordamerika und Europa entwickelt hat.

Leviathanochelys aenigmatica bedeutet „rätselhafte Leviathan-Schildkröte“ aufgrund ihrer Größe und welcher merkwürdigen Form ihres Beckens, von welcher die Forscher vermuten, dass sie mit ihrem Atmungssystem zusammenhängt.

“Manche pelagische (im offenen Ozean lebende) Tiere zeigen eine Modifikation in ihrem Atmungssystem, um ihre Atemkapazität in großen Tiefen zu maximieren”, sagte Sellés.

(Mit Ausnahmefall welcher Kopfzeile wurde selbige Vergangenheit nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und von einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

Vorgestelltes Video des Tages

Video: Wachmann in welcher Greater Noida Mall mit Waffe in welcher Hand von Mann geschlagen

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *