December 4, 2022

Kempower Oyj hat mit jener Stagnation eines Vertriebsteams begonnen, um den Verkauf in den USA solange bis Finale 2023 aufzunehmen.

Ein finnischer Hersteller von Hochgeschwindigkeitsladegeräten beschleunigt seinen Eintritt in den US-Markt nachdem jener Zusage von Staatsoberhaupt Joe Biden in Höhe von 7,5 Milliarden US-Dollar, ein spärliches Netzwerk von Stromquellen zum Besten von Elektrofahrzeuge in Offensive zu nehmen, dies den Wechsel von fossilen Verkehrsmitteln gehandicapt.

Kempower Oyj hat mit jener Stagnation eines Vertriebsteams begonnen, um den Verkauf in den USA solange bis Finale 2023 zu starten, zwei Jahre früher qua ursprünglich geplant, um sicherzustellen, dass es ein Stück vom lukrativen Torte abbekommt, sagte Chief Executive Officer Tomi Ristimaki ein Interview.

„Man muss jetzt im Spiel sein, wenn die Marktanteile intrinsisch dieses Programms zugeteilt werden“, sagte er. „Wir nach sich ziehen vereinigen Rekrutierungsplan zum Besten von den Eintritt in den US-Markt vorbereitet und die erste Woge jener Rekrutierungen hat ohne Rest durch zwei teilbar begonnen.“

Kempower stellt schnelle EV-Ladegeräte her, mit denen mehrere Fahrzeuge an ein einziges System online werden können, im Unterschied zu vielen seiner Konkurrenten mit einem Muster mit einer Maß pro Personenkraftwagen. Dies ist selten praktisch, wenn sie in jener Nähe anderer Dienstleistungen wie Restaurants und Einkaufszentren platziert werden, so dies fünf Jahre Tante Unternehmen mit Wurzeln in jener kleinen südfinnischen Stadt Lahti.

Kempower ist jetzt 1,3 Milliarden Euro (1,3 Milliarden US-Dollar) wert, nachdem seine Aktien nachdem einem Börsengang vor weniger qua einem Jahr um mehr qua 300 % gestiegen sind.

Jener Ladeplan jener Biden-Öffentliche Hand war ein Wendepunkt zum Besten von Kempower zusammen mit jener Turnier, die USA ins Visier zu nehmen, da dies Unternehmen normalerweise nur mit schon in großen Mengen verkauften Elektrofahrzeugen hinauf den Markt kommen würde.

In den USA zu tun sein Elektrofahrzeuge mangels Ladeinfrastruktur noch durchstarten, hauptsächlich aufgrund jener langen Entfernungen in Zusammenhang mit jener Allgegenwärtigkeit des Autotransports. Anderweitig kaufen die Personen eigentlich zuerst die Autos, noch vorweg umfangreiche Ladenetze gebaut werden, womit Norwegen und die Niederlande qua Schlüsselbeispiele gelten, sagte jener Geschäftsführer.

Jener Plan jener US-Regierung, solange bis 2030 eine halbe Million Ladegeräte im ganzen Nation zu stellen, könnte jedoch vereinigen Wendepunkt zum Besten von den Markt darstellen, jener sich im Vergleich zu Europa nur langsam entwickelt hat.

Zuschüsse aus dem 5-Milliarden-Dollar-Sendung Nationalistisch Electric Vehicle Infrastructure könnten langfristig ein Verursacher sein, um den EV-Markt in den USA „noch größer qua Europa“ zu zeugen, dies derzeit schneller wächst, so Ristimaki, jener hinzufügte, dass „ich nicht Normalerweise mag ich Subventionsmärkte nicht sehr, im Gegensatz dazu dieser ist so weit, dass er die Ladeinfrastruktur tatsächlich vorantreibt.“

Kempower konzentriert sich hinauf die Ostküste, um vereinigen Staat mit einem erstklassigen Umwelt-, Zwischenmenschlich- und Governance-Angebot zu identifizieren, sagte jener Geschäftsführer.

Es existieren noch verschiedene Einstiegsmöglichkeiten, etwa ob es sinnvoll ist, eine eigene Produktion aufzubauen, Partnerschaften zu nutzen oder eine Aufkauf zu tätigen. Ein Teil des Kalküls sind sogenannte „Buy America“-Regulieren, die verlangen, dass Mittel zum Besten von in den USA hergestellte Produkte und Materialien ausgegeben werden, um die heimische Industrie und Arbeit zu stärken, unter ferner liefen wenn die Referat davon ist, ebendiese Anforderungen zu lockern, um die Tutorial zu beschleunigen.

„Wir schauen uns jetzt den Markt an und suchen nachdem dem schnellsten Einstieg“, sagte Ristimaki.

[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *