December 2, 2022

Ein Nachrichten, welcher eine Schutzmaske trägt, lädt am Montag, den 22. Februar 2021, Holz gen zusammensetzen Wagen in einem Home Lagerhaus-Laden in Pleasanton, Kalifornien.

David Paul Morris | Bloomberg | Getty Images

Heimdepot berichtete am zweiter Tag der Woche, dass welcher Umschlag im dritten Quartal um sozusagen 6 % gen 38,9 Milliarden US-Dollar gestiegen ist und damit die Erwartungen welcher Analysten übertroffen hat, da welcher Krämer trotz steigender Preis und makroökonomischem Verdichtung weiterhin Kunden anlockte.

Sowohl die professionellen denn nebensächlich die Do-it-yourself-Verkäufe verzeichneten im Berichtszeitraum ein positives Zunahme, sagte dies Management des Einzelhändlers c/o einem Gespräch mit Investoren und fügte hinzu, dass die Auftragsbestände welcher Händler nachdem wie vor stark sind.

Dasjenige Unternehmen verzeichnete zusammensetzen Treffer von 4,3 Milliarden US-Dollar oder 4,24 US-Dollar pro verwässerter Aktie, im Gegensatz zu 4,1 Milliarden US-Dollar oder 3,92 Milliarden US-Dollar im Vorjahresquartal.

Hier ist, welches Home Lagerhaus am zweiter Tag der Woche berichtete, verglichen mit den Erwartungen welcher Analysten, basierend gen einer Umfrage unter Analysten von Refinitiv:

  • Treffer je Aktie: 4,24 $ im Gegensatz zu 4,12 $ erwartet
  • Einnahmen: 38,87 Milliarden US-Dollar im Gegensatz zu erwarteten 37,96 Milliarden US-Dollar

Am zweiter Tag der Woche bekräftigte Home Lagerhaus seine Vorausschau z. Hd. dies Gesamtjahr vor dem wichtigen Feiertagsquartal und stellte verspannt, dass es ein prozentuales Zunahme des verwässerten Gewinns pro Aktie im mittleren einstelligen Skopus erwartet. Dasjenige Unternehmen erwartet außerdem ein Zunahme welcher vergleichbaren Ladenumsätze um etwa 3 % und eine operative Marge von etwa 15 %.

Die Geldgeber nach sich ziehen die Leistung von Home Lagerhaus im Pupille behalten und ob die Käufer im Zuge welcher anhaltenden Inflation immer noch z. Hd. Renovierungen und Heimwerkerverbesserungen verteilen.

„Wir in Bewegung setzen uns in einem einzigartigen Umfeld“, sagte Ted Decker, Vorstandsvorsitzender von Home Lagerhaus, c/o einem Gespräch mit Investoren am zweiter Tag der Woche. “Wir können nicht vorhersagen, wie sich welcher makroökonomische Hintergrund gen die Kunden in Zukunft auswirken wird.”

Trotzdem, fügte er hinzu, glaubt dies Unternehmen, dass die Nachfrage stark bleiben wird, zumal die Verbraucher weiterhin mehr denn im Normalfall zu Hause bleiben. Welcher typische Home Lagerhaus-Nachrichten sei immer noch in welcher Stellung, sich Heimwerkerprojekte zu leisten, sagte er.

Home Lagerhaus gab am zweiter Tag der Woche namhaft, dass die durchschnittlichen Ticketpreise um etwa 9 % gen 89,67 $ gestiegen sind, während die Kundentransaktionen um irgendwas mehr denn 4 % zurückgegangen sind. Dasjenige Unternehmen sagte nebensächlich, dass sein Umschlag pro Einzelhandelsquadratfuß um 5 % gestiegen sei.

Chief Financial Officer Richard McPhail stellte verspannt, dass dies Unternehmen neben welcher Vollendung von Lieferkettenproblemen und einer globalen Wandel welcher Geldpolitik mit einem „inflationären Umfeld konfrontiert ist, dies es seit dem Zeitpunkt vier Jahrzehnten nicht mehr gegeben hat“.

Führungskräfte des Unternehmens sagten, die höheren Ticketpreise seien gen die Inflation sowie die gestiegene Nachfrage nachdem neuen Produkten zurückzuführen, und fügten hinzu, dass sich die Inflation in den letzten Monaten irgendwas verlangsamt habe, insbesondere c/o Bauholz.

Die Bruttomarge von Home Lagerhaus ging gen 34 % zurück und erfüllte damit die Erwartungen welcher Analysten. Welcher Rückgang war laut einer Analystennotiz von Raymond James wahrscheinlich gen Transportkosten, ungünstige Produktmixverschiebungen und Rohstoffkosten zurückzuführen.

– Robert Hum von CNBC hat zu diesem Review beigetragen.

Dies sind aktuelle Nachrichtensendung. Bitte sehr schauen Sie wieder nachdem Updates.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *