October 1, 2022

Ehemalige Mitwirkender von Tesla Inc. nach sich ziehen eine Klage gegen den US-Elektroautokonzern eingereicht, weil dessen Meisterschaft zur Umsetzung einer „Massenentlassung“ gegen Bundesgesetz verstoßen habe.

Ehemalige Mitwirkender von Tesla Inc. nach sich ziehen eine Klage gegen dasjenige US-amerikanische Elektroautounternehmen eingereicht, in welcher behauptet wird, dass seine Meisterschaft, eine „Massenentlassung“ durchzuführen, gegen Bundesgesetz verstoßen habe, da dasjenige Unternehmen den Stellenabbau nicht im Vorn angekündigt habe.

Die Klage wurde am späten Sonntag in Texas von zwei Arbeitern eingereicht, die angaben, im Monat der Sommersonnenwende aus Teslas Gigafactory-Werk in Sparks, Nevada, freilassen worden zu sein.

Vorlesung halten Sie beiläufig: Gen welcher Suche nachdem einem Smartphone? Um den mobilen Finder zu untersuchen Klick hier.

Laut welcher Klage wurden mehr denn 500 Mitarbeitern in welcher Fabrik in Nevada gekündigt.

Die Lohnarbeiter behaupten, dasjenige Unternehmen habe die Bundesgesetze hoch Massenentlassungen, die eine 60-tägige Meldefrist nachdem dem Worker Adjustment and Retraining Notification Act vorschreiben, laut Klage nicht eingehalten.

Sie streben den Status einer Sammelklage z. Hd. nicht mehr da ehemaligen Tesla-Mitwirkender in den Vereinigten Staaten an, die im Mai oder Monat der Sommersonnenwende ohne Vorankündigung freilassen wurden.

„Tesla hat den Mitarbeitern lediglich mitgeteilt, dass ihre Kündigungen sofort wirksam würden“, hieß es in welcher Vorhaltung.

Tesla, dasjenige sich nicht zur Reihe welcher Entlassungen geäußert hat, reagierte nicht sofort aufwärts Anfragen nachdem Kommentaren zu welcher Klage.

Elon Musk, Geschäftsführer von Tesla, welcher reichste Mensch welcher Welt, sagte Werden dieses Monats, er habe ein „super schlechtes Gefühl“ in Bezug aufwärts die Wirtschaft und dass Tesla Personal um etwa 10 % in Gefahr geraten müsse, heißt es in einer elektronischer Brief von Reuters.

Laut Online-Postings und Interviews mit Reuters gaben mehr denn 20 Personen, die sich denn Tesla-Mitwirkender identifizierten, an, diesen Monat freilassen, freilassen oder freilassen worden zu sein.

Die von John Lynch und Daxton Hartsfield, die am 10. bzw. 15. Monat der Sommersonnenwende freilassen wurden, eingereichte Klage fordert Bezahlung und Leistungen z. Hd. die 60-tägige Benachrichtigungsfrist.

„Es ist ziemlich schockierend, dass Tesla reibungslos hervorragend gegen dasjenige Bundesarbeitsgesetz verstoßen würde, während es so viele Lohnarbeiter ohne die erforderliche Kündigungsfrist freilassen würde“, sagte Shannon Liss-Riordan, ein Anwalt, welcher die Lohnarbeiter vertritt, im Vergleich zu Reuters.

Sie sagte, Tesla biete einigen Mitarbeitern nur eine Woche Entschädigung an und fügte hinzu, dass sie zusammensetzen Eilantrag im Zusammenhang einem Gerichtshof vorbereite, um zu versuchen, Tesla daran zu hindern, im Replizierung z. Hd. nur eine Woche Entschädigung Entlassungen von Mitarbeitern zu erhalten.

Musk spielte die Klage denn „trivial“ herunter.

„Lassen Sie uns nicht zu viel in eine Präventivklage hineininterpretieren, die keinen Fortdauer hat“, sagte er aufwärts dem von Bloomberg organisierten Qatar Economic Forum.

„Es sieht so aus, dass die Gesamtheit, welches mit Tesla zu tun hat, viele Klicks bekommt, egal ob es trivial oder bedeutsam ist. meine Wenigkeit würde die Klage, aufwärts die Sie sich beziehen, in die triviale Kategorie einordnen.“

Die Klage wurde beim US District Court, Wildwestfilm District of Texas, eingereicht.



[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.