September 29, 2022

Kiew hatte schon die Rückeroberung von Isjum im Osten des Landes angekündigt. (File)

Kramatorsk, Ukraine:

Die ukrainischen Streitkräfte sagten am Montag, ihre Blitz-Gegenoffensive habe in den letzten 24 Zahlungsfrist aufschieben noch mehr Erdreich zurückerobert, denn Russland mit Angriffen uff manche dieser zurückeroberten Gebiete reagierte.

Die territorialen Verschiebungen markierten eine dieser größten Umkehrungen Russlands, seitdem seine Truppen in den ersten Tagen dieser sozusagen siebenmonatigen Kämpfe aus Kiew zurückgewiesen wurden, doch Moskau signalisierte, dass es einem Verhandlungsfrieden nicht näher gekommen sei.

Welcher Retirade dieser russischen Truppen in den letzten Tagen hat weinende und erleichterte Einheimische in die mit Bombenkrater übersäten Straßen gezogen, darunter am Sonntag in dieser strategisch wichtigen, im Unterschied dazu schwergewichtig beschädigten Stadt Izyum.

„Es reicht nicht zu sagen, dass ich glücklich bin. Selbst habe wie am Schnürchen nicht genug Worte, um mich auszudrücken“, sagte Yuriy Kurochka, 64.

Doch am Montag hatte Moskau Luft-, Raketen- und Artillerieangriffe uff zurückgewonnene Gebiete in dieser Region Charkiw angekündigt, zusammensetzen Tag nachdem Kiew sagte, russische Angriffe uff die Strominfrastruktur hätten Stromausfälle verursacht.

Dies Vergeltungsfeuer kam, denn die Ukraine sagte, die Streitkräfte hätten mehr denn 20 weitere Siedlungen zurückerobert und behaupteten, „russische Truppen verlassen hastig ihre Positionen und fliehen“.

Kiew hatte schon die Rückeroberung von Izyum im Osten des Landes angekündigt, während die Ukraine sagte, dass 3.000 Quadratkilometer ihres Territoriums (1.158 Quadratmeilen) seitdem Ursprung September dieser russischen Leistungsnachweis entzogen worden seien.

„Die Ukraine hat dasjenige Zeitschrift zu ihren Gunsten gewendet, im Unterschied dazu die aktuelle Gegenoffensive wird den Krieg nicht verfertigen“, twitterte die US-amerikanische Think Tank Institute for the Study of War.

Die Ukraine sagte am Montag Neben…, ihre Streitkräfte hätten 500 Quadratkilometer (193 Quadratmeilen) in dieser südlichen Region Cherson zurückerobert, welches zu den enormen Profitieren im Osten am Wochenende hinzukam.

Verteidigungsminister Oleksii Reznikov sagte dieser französischen Tageszeitung Le Monde in einem am Montag veröffentlichten Interview, dieser Krieg sei mit Hilfe westlicher Waffen in eine neue Winkel eingetreten.

„Wir begannen mit dem Hinterlegung dieser mobilen HIMARS-Artilleriesysteme [from the US] um feindliche Versorgungsleitungen abzuschneiden und Treibstoff- und Waffendepots zu zerstören”, soll er gesagt nach sich ziehen.

Moskau räumte ein, Gebiet verloren zu nach sich ziehen, welches Experten denn schweren Schlaghose gegen seine Kriegsambitionen werteten, im Unterschied dazu Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sah keine Aussichten uff Verhandlungen.

„Die militärische Sonderoperation geht weiter und wird fortgesetzt, solange bis die ursprünglich gesetzten Ziele erreicht sind“, fügte er hinzu und benutzte die russische Terminologie zu Händen den international verurteilten Krieg.

Die östlichen Teile dieser Ukraine wurden am Sonntagabend von weit verbreiteten Stromausfällen heimgesucht, die nachdem Aussagen von Staatsoberhaupt Wolodymyr Selenskyj extra die zivile Unterbau getroffen nach sich ziehen. Er machte “russische Terroristen” zuständig.

Die Stromausfälle trafen Regionen mit einer geschätzten Gesamtbevölkerung von neun Mio. Menschen – einschließlich dieser von Russland kontrollierten Gebiete.

“Waffen, Waffen, Waffen”

Die russischen Angriffe trafen am Sonntag 15 Orte, von Kramatorsk im Osten solange bis Mykolajiw im Süden und Dnipro mittendrin, teilte dasjenige ukrainische Militär mit.

Die Ukraine hatte schon jeglichen Strom aus dem von Russland kontrollierten Kernkraftwerk Saporischschja verloren, dasjenige seitdem dieser Invasion im Februar von Beschuss bedroht war.

Die Kernenergiebehörde des Landes teilte mit, dieser letzte Reaktor des Kraftwerks, Europas größtem Kernkraftwerk, sei zur Sicherheit abgeschaltet worden.

Kiew und Moskau hätten „Vorbote zu Händen ihr Motivation“ an dieser Schaffung einer Sicherheitszone um dasjenige Werk in Saporischschja gezeigt, sagte dieser UN-Atomwächter am Montag.

„Welches wir hier wirklich nötig haben, ist, dass sich die Ukraine und Russland uff ein sehr einfaches Prinzip einigen, die Eigenart nicht anzugreifen oder nicht zu beschießen“, sagte IAEO-Generaldirektor Rafael Grossi im Vergleich zu Reportern.

Die Schnelligkeit dieser ukrainischen Gegenwehr hat dasjenige russische Militär offenbar überrascht und Teile des Territoriums, dasjenige Moskau monatelang kontrolliert hatte, wieder in die Hände Kiews gebracht.

Bilder, die vom ukrainischen Militär gepostet wurden, zeigten Kisten mit Munition und militärischer Ausrüstung, die droben dasjenige von russischen Streitkräften verlassene Gebiet verstreut waren.

In seiner Abendansprache am Sonntag lobte Selenskyj die Soldaten, die „Hunderte unserer Städte und Dörfer befreit nach sich ziehen … und zuletzt Balakliya, Izyum und Kupiansk“.

In dieser Umgebung von Balakliya, einer dieser ersten Städte, die von ukrainischen Truppen zurückerobert wurde, sahen AFP-Journalisten Beweise zu Händen heftige Kämpfe, wohnhaft bei denen Gebäude zerstört oder mangelbehaftet und Straßen größtenteils menschenleer waren.

Welcher Außenminister des Landes nutzte die Dynamikumfang, um an die westlichen Verbündeten zu auffordern, mehr Vorräte an ausgeklügelten Waffen zu setzen.

„Waffen, Waffen, Waffen stillstehen seitdem dem Lenz uff unserer Tagesordnung. Selbst bin den Partnern dankbar, die unserem Delegation gefolgt sind: Die Erfolge dieser Ukraine uff dem Schlachtfeld sind unsrige gemeinsamen“, sagte Dmytro Kuleba.

(Mit Ausnahmefall dieser Titel wurde ebendiese Vergangenheit nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und von einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.