September 26, 2022

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von welcher Leyen (l) spricht uff einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Wolodymyr Selenskyj, Staatschef welcher Ukraine.

Michael Fischer | Picture Alliance | Getty Images

BRÜSSEL – Die Staats- und Regierungschefs welcher Europäischen Union werden voraussichtlich am Mitte der Woche den Kandidatenstatus welcher Ukraine für jedes den Beitritt zum Klotz offiziell genehmigen – welcher erste offizielle Schritttempo in Richtung Vollmitgliedschaft.

Welcher Schritttempo hat intrinsisch welcher EU eine harte und heikle Debatte weiterführend die Erweiterung wiedereröffnet, da Hauptstadt von Belgien seither 2013, wie Kroatien beitrat, keine neuen Länder mehr aufgenommen hat.

Dasjenige ist zum Teil uff dies schwierige politische und wirtschaftliche Umfeld des Blocks zurückzuführen: die Schocks welcher globalen Finanzkrise von 2008, seine eigene Staatsschuldenkrise 2011 und dann eine Flüchtlingswelle aus dem syrischen Bürgerkrieg im Jahr 2015. Jene Ereignisse stärkten die Unterstützung für jedes Populisten Parteien in welcher gesamten Region, welches dazu führte, dass viele Mitgliedsstaaten innenpolitischen Fragen Vorrang vor welcher Erweiterung welcher EU-Mitgliedschaft einräumten.

Dies hat sich jedoch nachdem welcher unprovozierten Invasion Russlands in welcher Ukraine Ursprung dieses Jahres sukzessiv geändert, wenn gleichermaßen langsam. Dasjenige hat eine aktuelle Umfrage des Europäischen Parlaments treugesinnt Die europäische Unterstützung für jedes die EU-Mitgliedschaft ist uff einem 15-Jahres-Hochdruckgebiet.

Die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs und Italiens besuchten Kiew letzte Woche, um ihre Unterstützung für jedes den Beitritt welcher Ukraine zum Klotz zum Label zu mitbringen. Die Europäische Kommission, welcher Exekutivarm welcher EU, sagte daraufhin, dass sowohl die Ukraine wie gleichermaßen Moldawien griffbereit seien, welcher Mitgliedschaft verschmelzen Schritttempo näher zu kommen, vorausgesetzt, sie führten mehrere Reformen durch.

Manche EU-Länder nach sich ziehen jedoch Zweifel, die Türen des Blocks wieder zu öffnen.

Welcher portugiesische Premierminister Antonio Costa sagte, die EU riskiere, mit dem Beitrittsgesuch welcher Ukraine „falsche Erwartungen“ zu wecken. In einem (n Interview mit welcher Financial Timesfügte er hinzu, dass die EU versuchen sollte, Kiew sofort zu unterstützen, anstatt „rechtliche Debatten“ zu eröffnen.

Welcher Beitritt zur EU ist traditionell ein langwieriger Prozess, da potenzielle Mitglieder ihr politisches und juristisches System an dies des Blocks verbiegen zu tun sein. Darüber hinaus könnte dies Öffnen welcher Tür zu einer Nation bedeuten, die Tür zu mehreren anderen zu öffnen.

Gegen Russland

Einer Warteschlange von Nationen uff dem Westbalkan in Süd- und Osteuropa wurde schon tief welcher Beitritt zur EU versprochen, hingegen die Verhandlungen zu tun sein noch beginnen. Welcher Kosovo wie wartet seither vier Jahren uff die Zurücknahme welcher Visumspflicht für jedes Reisen in die Europäische Union.

Dasjenige Risiko für jedes die EU besteht darin, dass sie wie bevorzugte Therapie von Kiew wertgeschätzt werden könnte – welches andere Teile des Kontinents verärgert und sie notfalls näher an Russland drängt.

„Wir zu tun sein wachsam bleiben und dem Westbalkan die gleiche Priorität erlauben wie welcher Ukraine“, sagten die österreichischen Ressortchef Alexander Schallenberg und Karoline Edtstadler Finale letzten Monats in einem Zuschrift. “Wir wollen und nötig haben jene Länder Festtag in unserem Speicher verankert.”

Zu Händen den Kosovo ist es eine Frage welcher Geopolitik.

„Dies ist gleichermaßen eine Frage welcher Glaubwürdigkeit welcher EU und gleichermaßen des EU-Verständnisses, dass es gleichermaßen ein strategisches Motivation welcher Europäischen Union selbst ist, den Westbalkan wie Region zusammenzubringen, zu umarmen und an den Tisch zu mitbringen, denn wie ich schon sagte, die Je mehr die EU ihre Konzentration abwendet, umso mehr andere bösartige Akteure werden diesen Raum nutzen, hauptsächlich Russland“, sagte welcher Staatschef des Kosovo, Vjosa Osmani-Sadriu, am Mittwoch im Unterschied zu CNBC.

Ihre Äußerungen sind jedoch nicht ganz astrein, da dies Kosovo uff eine tief Konfliktgeschichte mit Serbien, einem festen Verbündeten Russlands, zurückblickt. Dasjenige Kosovo erklärte 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien und wird von 110 Ländern erwiesen, darunter die Vereinigten Staaten, hingegen nicht von Serbien und Russland. Es muss noch ein UN-Mitgliedsstaat werden.

Nebensächlich die EU-Mitglieder Griechenland, Zypern und Spanien wiedererkennen Kosovo nicht wie souveränen Staat an, welches seinen möglichen EU-Beitritt höchst umstritten macht.

„Auf Basis von welcher russischen Invasion in welcher Ukraine gibt es nichts Komplexeres und Wichtigeres wie den Kampf gegen autokratische, völkermörderische Regime wie dies russische Regime, denn je mehr Raum Russland eingeräumt wird, um seinen Kraft uff dem europäischen Kontinent auszudehnen, umso mehr Am schlimmsten wird es für jedes uns die Gesamtheit, egal ob wir intrinsisch welcher EU oder äußerlich welcher Union sind”, sagte welcher Staatschef des Kosovo.

Dasjenige Themenbereich wird am Mitte der Woche unter europäischen Staats- und Regierungschefs debattiert. Welches immer sie entscheiden und welcher Ukraine sagen, wird uff dem ganzen Balkanstaaten genau beobachtet.

Olaf Scholz, welcher deutsche Kanzler, sagte am Mitte der Woche im Unterschied zu CNBC: „[The] Die wichtigste Frage ist, dass wir die Gesamtheit zusammenarbeiten und dass die Staaten des Westbalkans gute Wege nach sich ziehen werden, echte Mitglieder welcher EU zu werden. Sie nach sich ziehen so rigide gearbeitet.”

Albanien und Nordmazedonien, die ihren Namen geändert nach sich ziehen, um ihre Wege uff verschmelzen EU-Beitritt zu steigern, erhielten zuvor den Kandidatenstatus, warten jedoch noch uff den Beginn welcher Beitrittsverhandlungen.

„Es ist wichtig, wie die Staats- und Regierungschefs ihrem Volk die Erweiterung verdeutlichen“, sagte Osmani-Sadriu und fügte hinzu, dass die Staats- und Regierungschefs welcher EU herausstellen zu tun sein, dass die Erweiterung des Blocks „dem Frieden und welcher Stabilität des gesamten europäischen Kontinents zugute kommt“.

Velina Tchakarova, die Direktorin des Österreichischen Instituts für jedes Europa- und Sicherheitspolitik, erklärte, dass es unterschiedliche Akzeptanzebenen für jedes den Westbalkan und die EU gebe, die innig mit welcher Einflussstärke aus Moskau verbunden seien.

„Intrinsisch welcher sechs Westbalkanstaaten gibt es unterschiedliche Ausgangspositionen, welches die Bejahung welcher EU betrifft (lieber hoch in Albanien, Kosovo und Nordmazedonien, lieber tief in Serbien, Bosnien-Herzegowina sowie in Serbien, Bosnien-Herzegowina und umstritten in Montenegro )“, sagte sie via Twitter.

„Albanien, Nordmazedonien und Kosovo nach sich ziehen eine lieber positive Stagnation zur EU und sind in vergleichsweise geringem Metrik von externem hybridem Kraft aus Russland betroffen“, fügte sie hinzu.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.