September 26, 2022

SINGAPUR – Aktien im asiatisch-pazifischen Raum waren im Handel am Mitte der Woche höher, nachdem die US-Notenbank reichlich Nacht weithin die Wettkampf getroffen hatte Erhöhung welcher Zinsen um kombinieren halben Prozentpunkt – welcher größte Höhenunterschied seitdem zwei Jahrzehnten.

Aktien vom chinesischen Gegend befanden sich im positiven Einflussbereich, da sie nachher Feiertagen wieder in den Handel zurückkehrten. Dies Shanghai-Verbund gewann 1,11 %, während die Shenzhen-Komponente erholte sich von früheren Verlusten und stieg um 1,06 %.

Chinas Geschäftigkeit im Dienstleistungssektor ist im vierter Monat des Jahres weiter geschrumpft, wie eine Umfrage des Privatsektors am Mitte der Woche ergab. Jener Caixin-Dienstleistungs-Einkaufsmanagerindex (PMI) fiel im vierter Monat des Jahres hinauf 36,2 und lag damit unter dem März-Zahl von 42.

Selbst denke, es war höchste Zeit [the Reserve Bank of India] Maßnahmen ergriffen und die Geldpolitik gestrafft, um die Inflation zu kontrollieren.

Suresh Tantia

leitender Anlagestratege, Credit Suisse

RBI-Zinserhöhung

Anderweitig in Indien stieg welcher Nifty 50 um 0,98 %, während welcher BSE Sensex etwa 1 % zulegte. Jene Bewegungen kamen nachher dem Die Reserve Kreditinstitut of India erhöhte ihren Leitzins zusammen mit einem geldpolitischen Treffen äußerlich des Zyklus.

Die indische Zentralbank erhöhte am Mittwoch den Repo-Sprung – den Zinssatz, zu dem die RBI Kredite an gewerbliche Kreditgeber vergibt – von 4 % hinauf 4,4 %.

„Die Inflation in Indien ist hoch, welcher letzte Zahl lag zusammen mit 6,95 % und im Folgemonat werden wir eine Inflation von 7,5 % sehen“, sagte Suresh Tantia, Senior Investment Strategist im Asia-Pacific CIO Office welcher Credit Suisse.

„Selbst denke, es war höchste Zeit, dass die RBI Maßnahmen ergreift und die Geldpolitik strafft, um die Inflation zu kontrollieren“, sagte er am Mitte der Woche im Unterschied zu CNBCs „Squawk Klanggeber Asia“.

Dies Schwefel&P/ASX200 in Down Under stieg um 0,63 %, während MSCIs breitester Klassifizierung für jedes Asien-Pazifik-Aktien äußerlich Japans um etwa 1 % zulegte.

Die Märkte in Nippon und Südkorea sind am Mitte der Woche geschlossen.

Aktienauswahl und Anlagetrends von CNBC Pro:

Die US-Notenbank Federal Reserve erhöhte am Mittwoch ihren Leitzins um kombinieren halben Prozentpunkt, im Einklang mit den Markterwartungen. Die Zentralbank skizzierte im gleichen Sinne ein Sendung, worauf sie ihre Anleihebestände schließlich um 95 Milliarden Dollar pro Monat kürzen wird.

Jener Vorsitzende welcher Federal Reserve, Jerome Powell, betonte dies Engagement, die Inflation zu senken, obwohl er sagte, eine Erhöhung um 75 Basispunkte sei „nicht irgendwas, dies welcher Reste in Betrieb in Betracht zieht“.

Die Märkte an welcher Wall Street sprangen nachher welcher Federal Reserve-Wettkampf reichlich Nacht in die Höhe, wodurch welcher Schwefel&P 500 um so gut wie 3 % hinauf 4.300,17 stieg. Jener Dow Jones Industrial Average stieg um 932,27 Punkte oder 2,81 % hinauf 34.061,06. Jener Nasdaq Composite stieg um 3,19 % hinauf 12.964,86.

„Es war die Zurückdrängung einer Erhöhung um 75 Basispunkte durch den US-Notenbankchef Powell, die die Marktrallye in Gangart setzte“, schrieb Lavanya Venkateswaran, Ökonomin zusammen mit welcher Mizuho Kreditinstitut, in einer Notiz.

„Die Marktreaktion, die vor allem eine Neubewertung welcher eingebauten aggressiven Zinserhöhungen unterstreicht, lenkt nicht von den restriktiven Absichten welcher Federal Reserve ab“, sagte Lavanya.

Währungen

Dies US-Dollar-Klassifizierungdies den Greenback gegen kombinieren Korb seiner Mitbewerber abbildet, lag zusammen mit 102,581 nachher einem jüngsten Rückgang von reichlich 103.

Dies Japanische YEN wurde zusammen mit 129,13 pro Dollar gehandelt, stärker im Vergleich zu Niveaus reichlich 130, die gestriger Tag im Unterschied zu dem Greenback verzeichnet wurden. Dies Australischer Dollar wechselte nachher einem jüngsten Höhenunterschied von unter 0,721 $ den Inhaber zusammen mit 0,724 $.

Die Ölpreise waren am Nachmittag welcher asiatischen Handelszeiten höher, mit internationalen Benchmarks Brent-Rohöl-Futures um 0,35 % hinauf 110,53 $ pro Fass gestiegen. US-Rohöl-Futures stieg um 0,2 % hinauf 108,03 $ pro Fass.

— Jeff Cox von CNBC hat zu diesem Depesche beigetragen.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.