September 28, 2022

Budrul Chukrut | Lichtrakete | Getty Images

Aktien des chinesischen Ride-Hailing-Riesen Habe ich stieg am Montag folglich im vorbörslichen Handel in den USA um mehr wie 50 % Dasjenige Wall Street Journal Berichten zufolge schließen Aufsichtsbehörden in Reich der Mitte Untersuchungen gegen dasjenige Unternehmen ab.

Dem Journal-Lagebericht zufolge würden die Behörden schon nächste Woche ein Verbot zum Besten von Didi aufheben, neue Benutzer hinzuzufügen, und die App des Unternehmens in den heimischen App-Stores wieder importieren, unter Ernennung hinaus mit jener Problematik vertraute Personen.

Didi-Aktien stiegen im vorbörslichen Handel um mehr wie 50 %.

Seit dem Zeitpunkt Finale 2020 hat Reich der Mitte die Regulierung seines heimischen Technologiesektors in Bereichen vom Kartellrecht solange bis hin zu verschärft Datenschutz. Immerhin es gab Beleg einer regulatorischen Lockerung aus Peking, wie Reich der Mitte mit dem umgeht wirtschaftliche Hören aus wochenlanger Lockdown in Shanghai.

Didi war eines jener am schlimmsten von Pekings Razzia betroffenen Unternehmen. Vergangenes Jahr die Mitfahrzentrale ging in den USA an die Handelsplatz Immerhin nur wenige Tage nachher dem Börsengang eröffneten die chinesischen Aufsichtsbehörden eine Cybersicherheitsuntersuchung im Unternehmen.

Im Juli warf die Cyberspace Verwaltung of Reich der Mitte (CAC) Didi vor illegales Vereinen von Benutzerdaten und ordnete an, dass seine App aus den lokalen App-Stores fern wurde.

Dasjenige Journal berichtete, dass die chinesischen Behörden im gleichen Sinne die Ermittlungen gegen zwei weitere in den USA notierte chinesische Technologieunternehmen – Full Truck Alliance und Kanzhun – verfertigen werden. die ebenfalls untersucht wurden.

CNBC hat sich external jener Bürozeiten an Didi, Full Truck Alliance und Kanzhun weltmännisch und noch keine Entgegnung erhalten.

Die chinesischen Behörden teilten Didi und den beiden anderen Firmen zusammen mit dem CAC im Kontext einem Treffen in jener vergangenen Woche mit, dass die Untersuchungen beendet werden sollen, berichtete dasjenige WSJ. Didi wird voraussichtlich mit einer hohen Geldstrafe rechnen, während die Full Truck Alliance und Kanzhun mit kleineren rechnen sollen, berichtete dasjenige WSJ.

Im Mai gab Didi vertraut, dass dies jener Kernpunkt war von jener US Securities and Exchange Commission untersucht im Zusammenhang mit seinem Börsengang im vergangenen Jahr.

Die Didi-Aktien sind seitdem ihrem Börsengang von 14 $ um etwa 85 % Gefälligkeit. Didi sagte im Monat des Winterbeginns, dass dies jener Kernpunkt sein wird Delisting von jener New Yorker Handelsplatz und stattdessen eine Listung in Hongkong anstreben.

Vorlesung halten Sie hier die ganze Vergangenheit aus dem Wall Street Journal.

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.