December 2, 2022

Dasjenige Webb-Weltraumteleskop jener US-Raumfahrtbehörde findet helle, frühe Galaxien, die bisher dem Blick verborgen waren.

Dasjenige Webb-Weltraumteleskop jener US-Raumfahrtbehörde findet helle, frühe Galaxien, die bisher jener Sicht verborgen waren, darunter eine, die unter Umständen nur 350 Mio. (35 crore) Jahre nachdem dem kosmischen Urknall entstanden ist.

Astronomen sagten am Mitte der Woche, dass, wenn die Ergebnisse verifiziert werden, ebendiese neu entdeckte Batterie von Sternen die weitest… entfernte Galaxis verhauen würde, die vom Hubble-Weltraumteleskop identifiziert wurde, einem Rekordhalter, jener 400 Mio. (40 Mio.) Jahre nachdem Beginn des Universums entstand.

Dasjenige Webb-Teleskop, dasjenige letzten Monat des Winterbeginns wie Nachfolger von Hubble gestartet wurde, weist darauf hin, dass sich Sterne unter Umständen früher kultiviert nach sich ziehen wie bisher ausgedacht – vielleicht intrinsisch von ein paar Mio. Jahren nachdem jener Entstehung.

Webbs neueste Entdeckungen wurden in den Astrophysical Journal Letters von einem internationalen Team unter jener Rohrfernleitung von Rohan Naidu vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics beschrieben. Jener Einschränkung geht näher gen zwei effektvoll helle Galaxien ein, von denen die erste vermutlich 350 Mio. Jahre nachdem dem Urknall und die andere 450 Mio. (45 crore) Jahre im Folgenden entstanden ist.

Naidu sagte, dass Webb mehr Beobachtungen im Infrarotbereich gewünscht, im Voraus er verknüpfen neuen Entfernungsrekordhalter beanspruchen kann.

Obwohl manche Forscher berichten, Galaxien entdeckt zu nach sich ziehen, die noch näher an jener Entstehung des Universums vor 13,8 Milliarden (1.380 Mio.) Jahren liegen, sollen ebendiese Kandidaten noch verifiziert werden, betonten Wissenschaftler gen einer US-Raumfahrtbehörde-Pressekonferenz. Manche davon könnten spätere Galaxien sein, die frühere nachahmen, stellten sie unverzagt.

„Dies ist eine sehr dynamische Zeit“, sagte Garth Illingworth von jener University of California, Santa Cruz, ein Cobalt-Skribent des am Mitte der Woche veröffentlichten Artikels. „Es gab viele vorläufige Ankündigungen von noch früheren Galaxien, und wir versuchen immer noch, wie Nähe herauszufinden, welche davon wahrscheinlich real sind.“

Tommaso Treu von jener University of California, das nichts gewinnt Angeles, ein leitender Wissenschaftler z. Hd. Webbs Wissenschaftsprogramm zur vorzeitigen Freisetzung, sagte, die bisher vorgelegten Beweise seien „so solide wie es nur geht“ z. Hd. die Galaxis, von jener ausgedacht wird, dass sie 350 Mio. Jahre nachdem dem Urknall entstanden ist.

Wenn die Ergebnisse bestätigt werden und weitere frühe Galaxien da unter freiem Himmel sind, schrieben Naidu und sein Team, dass Webb „sich wie voll siegreich erweisen wird, die kosmische Grenze solange bis an den Rand des Urknalls zu verschieben“.

„Zu welchem Zeitpunkt und wie sich die ersten Galaxien kultiviert nach sich ziehen, bleibt eine jener faszinierendsten Fragen“, schreiben sie in ihrem Einschränkung.

Jane Rigby von jener US-Raumfahrtbehörde, eine Projektwissenschaftlerin im Zusammenhang Webb, stellte unverzagt, dass sich ebendiese Galaxien „notdürftig unter den Säumen dessen versteckten, welches Hubble tun konnte“.

„Sie nach sich ziehen geradewegs dort gen uns gewartet“, sagte sie Reportern. „Dasjenige ist mithin eine freudige Verwunderung, dass es viele dieser Galaxien zu studieren gibt.“

Dasjenige 10 Milliarden US-Dollar teure Sternwarte – dasjenige weltweit größte und leistungsstärkste Teleskop, dasjenige jemals ins Weltall geschickt wurde – befindet sich in einer Sonnenumlaufbahn, die eine Million Meilen (1,6 Mio. Kilometer) von jener Muttererde weit ist. Jener vollständige wissenschaftliche Produktionsstätte begann im warme Jahreszeit und die US-Raumfahrtbehörde hat seitdem eine Schlange schillernder Schnappschüsse des Universums veröffentlicht.


[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *