September 29, 2022

RT: Maria Van Kerkhove, Head ai Emerging Diseases and Zoonosis im Rahmen jener WHO (WHO), spricht während einer Pressekonferenz zur Situation des Coronavirus im Rahmen den Vereinten Nationen in Genf, Schweiz, am 29. Januar 2020.

Denis Balibouse | Reuters

Die WHO sagte am Wochenmitte, dies Affenpockenvirus habe sich in mehr wie 20 Ländern ausgebreitet, und forderte die Nationen uff, die Überwachung jener Infektionskrankheit zu verstärken, wenn die Ausbrüche zunehmen.

Etwa 200 bestätigte Fälle und mehr wie 100 Verdachtsfälle von Affenpocken wurden äußerlich jener Länder entdeckt, in denen sie normalerweise zirkulieren, laut Maria Van Kerkhove, jener WHO Covid-19 technische Vorhut. Sie sagte, dass wahrscheinlich weitere Fälle jener seltenen Viruserkrankung gemeldet werden, wenn die Überwachung ausgeweitet wird, fügte jedoch hinzu, dass die jüngste Verteilung eingedämmt werden könne.

„Wir erwarten, dass weitere Fälle entdeckt werden. Wir fordern die Länder uff, die Überwachung zu verstärken“, sagte Van Kerkhove während einer Fragerunde uff den Social-Media-Plattformen jener globalen Gesundheitsbehörde. „Dies ist eine eindämmbare Situation. Es wird schwierig sein, trotzdem es ist eine eindämmbare Situation in den nicht endemischen Ländern“, sagte sie.

Affenpocken nach sich ziehen sich in den letzten Wochen in Nordamerika und Europa ausgebreitet und zu Ausbrüchen in Ländern äußerlich von Zentral- und Westafrika geführt, in denen dies Virus in den letzten vier Jahrzehnten uff niedrigem Niveau zirkulierte. Ein milderer westafrikanischer Stamm des Virus treibt die Ausbrüche voraus und die meisten Patienten rekonvaleszieren sich intrinsisch weniger Wochen. Bisher wurden keine Todesfälle gemeldet.

Die Europäische Union hat 118 Fälle von Affenpocken bestätigt, nachher Datensammlung des Europäischen Zentrums zu Gunsten von die Prävention und die Test von Krankheiten. Spanien und Portugal nach sich ziehen mit 51 bzw. 37 Fällen die größten Ausbrüche in jener EU gemeldet. Dasjenige Vereinigte Monarchie hat 90 Fälle des Virus bestätigt, nachher Datensammlung jener britischen Gesundheitsbehörde.

In Nordamerika nach sich ziehen die USA nachher Datensammlung jener Centers for Disease Control and Prevention neun Fälle von Affenpocken in sieben Bundesstaaten identifiziert. Kanadische Gesundheitsbehörden bestätigten 16 Fälle von Affenpocken, die jeder in jener Provinz Quebec entdeckt wurden.

CDC-Direktorin Dr. Rochelle Walensky sagte am Wochenmitte, manche Patienten in den USA seien nicht in Länder mit aktiven Ausbrüchen gereist, welches darauf hindeutet, dass sich dies Virus im Inland ausbreitet. Walensky sagte, die CDC führe eine Kontaktverfolgung durch und versuche, Übertragungsketten in den USA zu unterbrechen

Gesundheitsbeamte in Europa, Großbritannien und den USA sagten, dass die Mehrheit jener Patienten schwule oder bisexuelle Männer sind, womit sich dies Virus in vielen Fällen durch Sex verbreitet. Die Beamten betonten jedoch, dass sich Affenpocken unabhängig von jener sexuellen Orientierung durch engen Körperkontakt uff jeden transferieren können. Van Kerkhove sagte, es sei wichtig, dies Wahrnehmung hierfür zu schärfen, wer derzeit einem erhöhten Risiko ausgesetzt ist, ohne jemanden zu stigmatisieren.

Monkeypox ist keine sexuell übertragbare Krankheit. Dasjenige Virus kann sich durch jede Sorte von anhaltendem Hautkontakt mit einer infizierten Person mit einer Läsion ausbreiten. Es kann sich sekundär durch Körperflüssigkeiten, kontaminierte Bettzeug und Kleidung oder Atemtröpfchen ausbreiten, wenn eine Person eine Läsion im Mund hat.

Dasjenige Virus beginnt meist mit grippeähnlichen Symptomen wie Pyrexie, Muskelschmerzen, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Erschöpfung und geschwollenen Lymphknoten. Es entwickelt sich dann zu Körperausschlägen, die durch erhabene Beulen gekennzeichnet sind, die sich in mit Eiter gefüllte Oralverkehr verwandeln, die schließlich austrocknen und absinken.

Van Kerhkove forderte die Angehörigen jener Gesundheitsberufe uff, Affenpocken wie Diagnose zu Gunsten von Patienten mit Hautausschlag zu betrachten, die in Kliniken zu Gunsten von sexuelle Gesundheit, Notaufnahmen, Kliniken zu Gunsten von Infektionskrankheiten, Hausärzten und Dermatologen vorstellig werden.

„Dasjenige bedeutet nicht, dass der gerne Süßigkeiten isst mit einem Hautausschlag Affenpocken bekommt, trotzdem wir sollen dies Wahrnehmung hierfür schärfen, welches Affenpocken sind und welches nicht, und wir sollen sicherstellen, dass die Länder die Kondensator nach sich ziehen, Tests durchzuführen und die richtigen Informationen bereitzustellen“, sagte sie .

CNBC Gesundheit & Wissenschaft

Vorlesung halten Sie die neueste globale Berichterstattung von CNBC oberhalb die Covid-Weltweite Seuche:

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.