December 2, 2022

Dieser Irrstern 2022 AP7 mit einem Mittelsehne von 1-2 km (3280,84 Standvorrichtung entspricht 1 km) stellt eine große Gefahr für jedes die Schutzleitung dar. Besteht die Unwägbarkeit, dass dieser schreckliche Irrstern einschlägt?

In einer grenz… wichtigen Weiterentwicklung hat die ständige Suche nachdem gefährlichen Asteroiden, die gen die Schutzleitung zusteuern, ohne Rest durch zwei teilbar Früchte getragen. Ein schrecklicher Irrstern wurde gefunden. Wissenschaftler sind gen zusammensetzen Planeten-Mörder-Monster-Asteroiden gestoßen, jener für jedes unseren Planeten tödlich sein kann! Scott Sheppard von jener Carnegie Institution for Science und sein Team von Kollegen nach sich ziehen nicht nur zusammensetzen, sondern drei Asteroiden beobachtet, von denen einer denn „Planetenkiller“ bezeichnet wird und den Namen Irrstern 2022 AP7 trägt. Dieser besorgniserregendste Teil ist, dass es sich um den größten potenziell gefährlichen Asteroiden handelt, jener in den letzten acht Jahren gefunden wurde und zusammensetzen Mittelsehne zwischen 1,1 und 2,3 Kilometern hat. 2,3 km sind 7545,93 Standvorrichtung!

Dieser Planeten-Mörder-Irrstern umkreist jeglicher fünf Jahre die Sonne. Die Studie besagt, dass jener Irrstern 2022 AP7 derzeit die Umlaufbahn jener Schutzleitung kreuzt, wenn er sich gen jener anderen Seite jener Sonne befindet. Dieser Irrstern ist aufgrund seiner enormen Größe potenziell gefährlich und hat dies Potenzial, ein Massensterben gen jener Schutzleitung zu verursachen.

Während er im Astronomical Journal schrieb, sagte jener Studienautor Scott Sheppard, dass dieser Irrstern „derzeit keine Unwägbarkeit hat, die Schutzleitung zu treffen“. Sheppard hielt zwar den derzeitigen Trost aus, ließ freilich für jedes die Zukunft viel zu befürchten. Dieser Forscher enthüllte, dass jener Irrstern irgendwann in jener Zukunft die Erdumlaufbahn kreuzen wird. „Und wir Kontakt haben die Umlaufbahn von 2022 AP7 nicht genau genug, um viel zusätzlich seine Gefahren in Jahrhunderten sagen zu können“, fügte er hinzu.

Asteroiden, die sich in Blind Spots verstecken, können gefährlich sein

Es gab viele Fälle, in denen Wissenschaftler nicht sehen konnten, wie Asteroiden gen die Schutzleitung zuflogen. Dies liegt an blinden Flecken jener Observation. Prinzipiell ist die Observation in Sonnennähe schwierig, da die starke Blendung dies schwache Licht dominiert, dies von diesen kleinen Asteroiden reflektiert wird, welches zusammensetzen blinden Standort erzeugt.

Es gibt jedoch ein kleines Fenster, um solche Asteroiden zu beobachten, dies von kurzer Dauer vor und nachdem Sonnenuntergang liegt. In jener Vergangenheit gab es Fälle, in denen Wissenschaftler zusammensetzen Asteroiden entdeckten, nur wenige Zahlungsfrist aufschieben vorweg er sehr nahe an jener Schutzleitung vorbeiflog. Schrecklicherweise flog im Jahr 2021 ein Irrstern 2021 UA1 nur wenige tausend Kilometer fern an jener Schutzleitung vorbei, welches unliebsam nahe war. Glücklicherweise stellte es aufgrund seiner geringen Größe kein Risiko für jedes die Schutzleitung dar. Im Jahr 2019 näherte sich ein massiver Irrstern mit einem Mittelsehne von 100 Metern jener Schutzleitung nur noch 70.000 Kilometer. Dieser besorgniserregende Teil ist, dass es sehr tardiv gefunden und nur wenige Zahlungsfrist aufschieben vor seiner Approximation publik prestigevoll gegeben wurde.

[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *