December 4, 2022

Erschreckenderweise traf tatsächlich ein Meteor die Schutzleitung, wie die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde enthüllte. Jetzt hat die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde vor einem 150 Mauke breiten Asteroiden gewarnt, jener in solche Richtung fliegt.

Erschreckenderweise erkannte die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde nur wenige Zahlungsfrist aufschieben vor einem Asteroideneinschlag uff jener Schutzleitung, dass er sich uff Kollisionskurs mit jener Schutzleitung befand und mit Sicherheit einschlagen würde. Jener Asteroideneinschlag am 19. November ließ den Himmel darüber hinaus Süd-Ontario, Kanada, hell aufleuchten, qua erstaunte Menschen zusahen. Jener Meteor, jener die Schutzleitung traf, hieß 2022 WJ1. Zum Glücksgefühl hat es niemandem geschadet, doch Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde-Wissenschaftler teilten mit, dass es „hoch in jener Erdatmosphäre darüber hinaus den Himmel geflogen ist, sich zerlassen und wahrscheinlich kleine Meteoriten darüber hinaus die Südküste des Ontariosees verstreut hat“. Überraschende Tatsache? Jener Meteor wurde nur dreieinhalb Zahlungsfrist aufschieben vor dem Tendenz entdeckt. Grund z. Hd. dasjenige glückliche Finale war, dass dieser Meteor etwa 1 Meter breit war. Jetzt kommt ein 150-Mauke-Meteor uff die Schutzleitung zu, enthüllt die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde.

Die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde hat die Gelübde, jedweder erdnahen Objekte wie Asteroiden und Kometen zu verfolgen, die den Tor durch die Erdatmosphäre überleben und eine Gefahr z. Hd. die Schutzleitung darstellen könnten. Dies JPL-Watchboard jener Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde informiert im Vorne darüber hinaus die bevorstehenden potenziell gefährlichen Asteroiden. Jener nächste unheimliche Meteor kommt morgiger Tag und bewegt sich mit einer erschreckenden Performanz von 39204 km/h fort. Dieser Meteor heißt 2022 WO4 und misst 150 Mauke im Sehne durch den Kreismittelpunkt. Die Datenansammlung des Meteor Watch Dashboards jener Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde zeigen, dass dieser Meteor solange bis uff 2,61 Mio. Meilen an Erath herankommen wird. Ist es daher gefährlich z. Hd. die Schutzleitung?

Die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde eigen, ob ein Meteor ein potenziell gefährlicher Meteor ist oder nicht, uff jener Grundlage seiner größten Approximation, die intrinsisch von 4,6 Mio. Meilen oder 7,5 Mio. Kilometern von jener Schutzleitung fern sein sollte und größer qua etwa 150 Meter ist. Von dort ist jener Meteor 2022 WO4 eine potenzielle Gefahr z. Hd. die Schutzleitung. Genug damit diesem Grund behält die Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde diesen bevorstehenden Asteroiden rührig im Pupille. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Meteor vorbeifliegt, ist gut und die Wahrscheinlichkeit, dass er irgendwo näher an jener Schutzleitung abweicht, wie jener, jener vor ein paar Tagen abgestürzt ist, ist im Moment vernachlässigbar.

Hast Du gewusst?

Wissen Sie, genau wie dieser kürzliche Meteor, jener verfolgt wurde, von kurzer Dauer im Vorhinein er die Schutzleitung traf, wurde jener erste derartige Meteor 2008 entdeckt? Es war jener Meteor 2008 TC3, jener darüber hinaus dem Sudan in die Lufthülle eindrang und in winzige Stücke zerbrach. Es war ein 13 Mauke breiter oder 4 Meter breiter Meteor, jener sich in Hunderten Vorleger Meteoriten darüber hinaus die ganze Nubische Wüste zerstreute.


[

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *