October 6, 2022

Psy, die mit bürgerlichem Namen Park Jae-sang heißt, war lange Zeit vor „Gangnam Style“ ein Superstar in Südkorea.

Seoul:

Zehn Jahre nachdem „Gangnam Style“ zu einem globalen Phänomen wurde, lebt jener südkoreanische Rapper Psy sein bestes Leben – stolz hinaus seine „größte Trophäe“ und ungezwungen von dem Komprimierung, diesen beispiellosen Lorbeeren zu wiederholen.

Dies verrückte Musikvideo des Songs, dasjenige am 15. Juli 2012 hinaus YouTube hochgeladen wurde, wurde zu einem außer Leistungsnachweis geratenen Megahit, dessen Markenzeichen jener Reittanz Tausende von Nachahmungen, Parodien und Spinoffs hervorbrachte.

Es war dasjenige erste YouTube-Video, dasjenige eine Milliarden Aufrufe erreichte, und damit erreichte Psy, welches Kalium-Popmusik-Acts vor ihm nicht gelang: weltweite Zustimmung.

Uff dem Höhepunkt jener Popularität des Songs war er überall – er teilte die Speicher mit Madonna, führte verknüpfen Flashmob vor dem Eiffelturm an und trat vor dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama hinaus.

Wohl jener Lorbeeren von „Gangnam Style“ war ein zweischneidiges Schwert – mit dem Ruhm kam jener Komprimierung, verknüpfen weiteren großen Hit abzuliefern. Psy beschrieb es einmal qua eine jener schwierigsten Phasen seines Lebens.

Die Utensilien wurden “schwerer und härter, weil … jeweilig, wenn ich so verknüpfen starken Song nach sich ziehen (musste)”, sagte Psy letzte Woche in einem Interview in jener Zentrale seines Unternehmens in Gangnam – dem noblen Stadtteil von Seoul, in dem er sich lustig machte – AFP Spur.

„Selbst hatte eine große Hörigkeit (von) dem Song … Wohl weißt du, es ist 10 Jahre her, demgemäß bin ich jetzt wirklich ungezwungen.“

„Gangnam Style“ veränderte nicht nur Psys Karriere, sondern ebenfalls die Musikindustrie und demonstrierte, wie ein Künstler, jener nicht in einer dominanten Sprache wie englische Sprache auftritt, ein internationales Publikum obig dasjenige World Wide Web klappen konnte.

Es führte ebenfalls zu einer Tapetenwechsel jener Menge und Weise, wie Musikcharts zusammengestellt wurden, sodass Billboard YouTube-Ansichten und -Streams berücksichtigt.

Kalium-Popmusik-Acts „sind hinaus YouTube sehr weithin, sie bekommen viele Aufrufe“, sagte Psy.

„Wenn sich Billboard nicht geändert hätte, wäre es (wäre nicht) so simpel“, fügte jener 44-Jährige hinzu.

Psys bahnbrechende Rolle wurde von einigen jener größten Namen im Kalium-Popmusik erprobt.

„Er ist immer der gerne Süßigkeiten isst, pro den ich dankbar war“, sagte Suga, ein Mitglied jener überaus beliebten Posten BTS, letzten Monat in einem Video.

„Mit ‚Gangnam Style‘ hat er den Weg pro Kalium-Popmusik in den Vereinigten Staaten geebnet … Wir konnten problemlos in seine Fußstapfen treten.“

Ein Frontmann wie Freddie Mercury

Psy, die mit bürgerlichem Namen Park Jae-sang heißt, war lange Zeit vor „Gangnam Style“ ein Superstar in Südkorea.

Er nennt Queen qua seine früheste Inspiration – während er in jener Realschule war, sah er sich ein Video des berühmten Konzerts jener britischen Musikgruppe von 1986 in Wembley an.

„Selbst dachte: Selbst möchte ein Frontmann wie er (Freddie Mercury) sein“, sagte Psy jener Nachrichtenagentur AFP.

„In diesem Moment war ich nicht so gut in Musik, kein so guter Sänger … Selbst war nur ein lustiger Tänzer.“

Während seines Studiums in den USA Finale jener 1990er-Jahre lernte er dasjenige Kontakt haben, welches viele qua eines jener goldenen Zeitalter des Hiphop bezeichnen, darunter die Musik jener Rapper Tupac Shakur und The Notorious BIG

„Selbst habe geradezu Tag für Tag Hiphop im Rundfunkgerät gehört“, sagte Psy. “Selbst dachte: Oh, wenn ich nicht so gut singen kann, muss ich rappen. Dann kann ich jener Frontmann sein.”

Nebst seinem Uraufführung im Jahr 2001 machte er sich schnell verknüpfen Namen mit humorvollen und explosiven Bühnenauftritten und gewann mehrere Preise.

Ungewöhnlich umstritten pro verknüpfen koreanischen Popstar, wurden wenige seiner früheren Songs und Musikvideos aufgrund dessen, welches die staatliche Zensur qua Schimpfwörter ansah, mit Erwachsenenbewertungen versehen.

‘Wie viel Glücksgefühl ich habe’

Seit dieser Zeit dem explosiven Lorbeeren von „Gangnam Style“ hat Psy drei Alben herausgebracht.

Dies neueste, „Psy 9th“, wurde im vierter Monat des Jahres von P NATION veröffentlicht – dem Plattenlabel und jener Künstleragentur, die er 2019 gegründet hat.

Psy besteht darauf, dass er noch lange Zeit nicht fertig ist und seine Zeit zwischen seiner eigenen Musik und Konzerten aufteilt und mit P NATION-Acts arbeitet. Und „Gangnam Style“ bleibt eine große Quelle des Stolzes.

„Dies ist die größte und größte Trophäe meines Lebens“, sagte Psy im Unterschied zu AFP. “Wenn ich (a) zeige, ist dasjenige meine stärkste Waffe.”

Dies wurde letzte Woche im Rahmen einer Vorstellung an jener Korea University in Seoul demonstriert, qua eine begeisterte Menge während eines energiegeladenen Sets, dasjenige Songs von seinem ersten Album vor mehr qua zwei Jahrzehnten sowie von seinem neuesten enthielt, jedes Wort mitsang.

Die Tatsache, dass dasjenige junge Publikum aufgebraucht Texte von Songs kennt, die veröffentlicht wurden, vorher viele von ihnen schier geboren wurden, geht Psy nicht verloren.

“Heutzutage (sage ich mir): ‘Wow, Herbst des Lebens, du bist sehr beliebt. Sie lieben dich!’

“Wie glücklich ich qua Künstler bin. Selbst bin heutzutage glücklicher qua je zuvor.”

(Mit Ausnahmefall jener Headline wurde jene Historie nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und von einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.